Gespräch

AOK legt Pflege-Report vor: „Corona deckt Defizite des Pflegesystems auf“

STAND
AUTOR/IN

Bei den Menschen in Pflegeheimen habe es 2020 eine deutlich erhöhte Übersterblichkeit im Vergleich zu den Vorjahren gegeben, erklärt Dr. Antje Schwinger vom wissenschaftlichen Institut der AOK im Gespräch mit SWR2.

Audio herunterladen (6,4 MB | MP3)

„Die zweite Welle hat die Pflegekräfte mit voller Wucht getroffen“, beschreibt Schwinger die Auswirkungen der Pandemie auf das Personal. Teilweise sei die Übersterblichkeit um 30 Prozent erhöht gewesen, Ende Dezember sei es sogar um 80 Prozent gewesen. Das Pflegesystem habe Mängel, so gäbe es zu wenig Personal: „Bereits vor Covid war die Personaldecke zu dünn, auch die ärztliche Versorgung. All diese Defizite deckt die Pandemie schonungslos auf.“

Der „AOK Pflege-Report 2021“ kritisiert aber auch, dass in der ersten Infektionswelle 2020 die Pflegeheime isoliert wurden: „Wir haben die Angehörigen befragt und 23 Prozent sagen, dass sie keinen Kontakt zu ihren Angehörigen im Heim haben konnten.“ Für die Menschen in den Heimen haben die mangelnde Bewegung und der fehlende Kontakt zu Angehörigen zu mehr Einsamkeit und Niedergeschlagenheit geführt.

Als Konsequenz aus der Pflegereport-Befragung empfiehlt Schwinger, dass die alten Frauen und Männer „auf keinen Fall“ erneut generell von ihren Angehörigen isoliert werden dürfen.

Leben Sieben Tage in Opas Pflegeheim

Marc Feuser will herausfinden, warum sein Opa nicht mehr im Altenpflegeheim sein will und hilft für sieben Tage mit. Bei der Pflege, beim Betten machen und im Nachtdienst.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

STAND
AUTOR/IN