Kulturmedienschau

„Antisemitisches Zeichen“ – Sally Rooney verbietet hebräische Übersetzung ihres Buchs | 13.10.2021

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,2 MB | MP3)

Die Bestsellerautorin Sally Rooney lässt ihr neues Buch „Schöne Welt, wo bist du“ nicht ins Hebräische übersetzen. Diese Entscheidung kommt nicht überraschend, wie man in den Zeitungen nachlesen kann. „Der Ausschluss der hebräisch-sprachigen Leser:innenschaft wäre ein starkes antisemitisches Zeichen", schreibt die taz. Weitere Themen in der Kulturmedienschau: YouTube muss zwei Videos von #allesaufdentisch nach einem Gerichtsurteil doch wieder onlinestellen und die neue Bundessprecherin der Grünen Sarah-Lee Heinrich erhält Morddrohungen und meidet bis auf Weiteres die Öffentlichkeit.

Kulturmedienschau Österreich - eine Soap Opera! | 12.10.2021

Die Lage in Österreich nach dem Rücktritt von Bundeskanzler Sebastian Kurz nimmt für viele Beobachter*innen komödiantische Züge an — wenn's auch ernst ist. Außerdem gibt es nach dem Shitstorm auf Twitter nun auch Morddrohungen gegen Sarah-Lee Heinrich, die neue Bundessprecherin der Grünen Jugend. Das ist heute Thema in den sozialen Netzwerken.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

#allesaufdentisch: Die Videoaktion #allesdichtmachen wird fortgesetzt

Die umstrittene Videoaktion #allesdichtmachen aus dem April dieses Jahres hat eine Fortsetzung gefunden: Mit Videos und einer Petition unter dem Hashtag #allesaufdentisch fordern Künstler*innen einen "breit­gefächerten, fakten­basierten, offenen und sachlichen Diskurs" zum Umgang mit der Corona-Krise und einen runden Tisch für das Corona-Krisenmanagement.  mehr...

Buchkritik Sally Rooney – Schöne Welt, wo bist du

Alice Kelleher ist 29 Jahre alt und eine berühmte Schriftstellerin. Aber sie ist leider nur erfunden. Und zwar von Sally Rooney, dem Star der amerikanischen Literaturszene. Die hat mit der Heldin ihres neuen Romans einiges gemeinsam: Beide kommen aus Irland, beide haben zwei Bücher geschrieben, Millionen davon verkauft und stecken jetzt in einer Schreibblockade. Mit „Schöne Welt, wo bist du“ konnte Sally Rooney ihre Blockade brechen.
Rezension von Kristine Harthauer.
Aus dem Englischen übersetzt von Zoë Beck
Claasen Verlag, 352 Seiten, 20 Euro
ISBN: 9783546100502  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN