STAND

Geschichten, die berühren. Schicksale, die bewegen. Engagierte Debatten über die Entwicklung der Gesellschaft: Was Menschen bewegt, in ihrem Leben und in der Gegenwart.

Diskussion Wenn sich Arbeit nicht mehr lohnt – Die enteignete Mitte

Die Zeiten, als man mit durchschnittlichem Einkommen Wohlstand erwerben und sichern konnte, sind vorbei. Die Renten schmelzen, die Ersparnisse werfen keine Zinsen ab, Immobilien sind unerschwinglich geworden. Steht die Mittelschicht vor dem kollektiven Abstieg? Wie können Durchschnittsverdiener ihr Geld retten? Claus Heinrich diskutiert mit Prof. Dr. Christoph Butterwegge - Politikwissenschaftler, Universität Köln, Dr. Markus Demary - Institut der deutschen Wirtschaft, Köln, Hermann-Josef Tenhagen - Finanztip, Berlin  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Leben Muskeldystrophie und Persönliche Assistenz - Der Alltag von Klaus Birnstiel

Klaus Birnstiel wird ständig beatmet und hat ein Team von sechs Assistenzkräften um sich, die ihn rund um die Uhr betreuen. Er ist Literaturwissenschaftler und Prof. an der Uni Greifswald (SWR 2020). Von Lothar Nickels  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Gespräch ARTE-Doku ,,Im Fadenkreuz der Machthaber" – Zivilgesellschaft muss sich wehren

Die ARTE-Doku ,,Im Fadenkreuz der Machthaber“ zeigt auf, mit welchen Tricks Autokraten und Populisten weltweit bürgerliche Freiheiten unter Druck setzen. Für Antje Boehmert, Producerin der Doku, ist dies eine Mahnung, für die Bürgerrechte einzustehen und die Zivilgesellschaft zu stärken.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Zeitwort 3.8.1921: In den USA werden Agrarschädlinge vom Flugzeug aus bekämpft

Mit 90 Kilo Blei-Arsen-Pulver ging der Doppeldecker in die Luft, um Raupen in einem Trompetenbaum-Wald zu töten. Später wurde das Gift DDT oft von Flugzeugen ausgebracht.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Gespräch 20 Jahre „War on Terror“ aus afghanischer Sicht: Kein Vertrauen, keine Lösung

20 Jahre NATO-Einsatz in Afghanistan – und die Taliban stehen kurz davor, das Land wieder vollständig zu kontrollieren. Der militärisch mageren Bilanz stellt der Journalist und Autor Emran Feroz ein mindestens ebenso ernüchterndes Fazit aus afghanischer Perspektive gegenüber.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kulturmedienschau Sich über die Briten wundern und lernen | 3.8.2021

Nicht erst seit dem Brexit schauen manche ratlos bis irritiert zu den Briten herüber. Auch heute darf man sich über sie wundern und dabei etwas von ihnen lernen: Hollywood expandiert nach Großbritannien, eine klare Erfolgsmeldung! Die Regierung fördert das Schulfach Latein, um das Land bildungsgerechter zu machen, kein so klarer Erfolg. Und die Royals heben die Sperre über Tagebücher auf, die sie in ein schlechtes Licht rücken könnten.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Das Herz. Unser wichtigstes Sinnesorgan - Dr. Reinhard Friedl, Herzchirurg und Schiffsarzt

Das Herz kann Liebe und sogar Düfte wahrnehmen. Es ist mehr als eine Pumpe sagt Reinhard Friedl. Unter Zeitdruck hat er Herzen stillgelegt, repariert und wieder zum Schlagen gebracht. (SWR 2019)  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

Diskussion Alptraum Sommerkur – Vom Leid der Verschickungskinder

Sie waren 2 bis 14 Jahre alt, auf Borkum, in Bad Salzdetfurth oder Bad Dürrheim zur Kinderkur - und kamen traumatisiert zurück. So erging es Millionen Mädchen und Jungen in der Nachkriegszeit bis in die 80er Jahre. Wie konnte das passieren? Und welche Spuren hat es hinterlassen? Marion Theis diskutiert mit Arne Burchartz - Traumatherapeut, Hilke Lorenz - Historikerin und Journalistin, Franz Reinalter - Verein Aufarbeitung Kinderverschickungen Baden-Württemberg  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Leben Zwischen Lavendelfeldern und Mittelmeer - Deutsche in Südfrankreich

Deutsche in Südfrankreich erzählen von französischer Lebensart, den Unterschieden im Schulsystem und in der Arbeitswelt. Von Annika Erichsen  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Gespräch Holocaust-Gedenktag für Sinti und Roma: „Der Antiziganismus wird toleriert“

Bis heute haben Sinti und Roma in Deutschland mit Vorurteilen, Rassismus und Gewalt zu kämpfen: „Wir leben seit 600 Jahren in diesem Land, wir sind Deutsche“, sagt Romani Rose vom Zentralrat Deutscher Sinti und Roma im Gespräch mit SWR2. „Diese Vorurteilsstrukturen sitzen tief, sie sind über Jahrhunderte tradiert worden“, so Rose — noch immer erführen Angehörige der Minderheit Diskriminierungen bei der Wohnungssuche oder am Arbeitsplatz. „Man hat sich über diese Klischees nie Gedanken gemacht. Der Antisemitismus wird mit Recht geächtet. Aber der Antiziganismus wird toleriert, er fällt gar nicht auf“, erklärt der Zentralratsvorsitzende.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kulturmedienschau 90. Geburtstag von Ruth-Maria Kubitschek| 2.8.2021

„Sie prägt noch immer das Bild, das die Welt von Münchens feinen Damen hat“, schreibt die Süddeutsche Zeitung zum 90. Geburtstag von Ruth-Maria Kubitschek. Die taz erinnert an MTV, den Sender, der eine „globale Popkultur erschaffen hat – bevor es das Internet gab“. Und die FAZ erinnert daran, dass vor 100 Jahren der Tenor Enrico Caruso starb, ein Sänger – so die FAZ, „eigens von Gott gesandt“.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Gesine Schwan (SPD): Viele Polen sehen PiS-Regierung skeptisch

Obwohl es zwischen der EU und Polen momentan Streit wegen des Umbaus des Rechtsstaats gibt, zeigt sich die Politikwissenschaftlerin Gesine Schwan davon überzeugt, dass viele Menschen in Polen die Politik der PiS-Regierung skeptisch sehen: „Man darf nicht die Regierung mit den Menschen gleichsetzen“, sagte Schwan im Gespräch mit SWR2. Den Erfolg der national-konservativen Regierung in Warschau erklärt die ehemalige Koordinatorin für deutsch-polnische Zusammenarbeit einerseits durch die Sozialpolitik, aber auch durch den Verweis auf die polnische Geschichte im Zweiten Weltkrieg, wie zum Beispiel die Zerstörung Warschaus: „Diese Traumata sind furchtbar. Das sind Wunden, die die PiS offen hält“.
Am Wochenende hatte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet in Warschau an den offiziellen Feierlichkeiten zum Gedenken an die Opfer des Warschauer Aufstandes teilgenommen. Am 1. August 1944 hatte sich die Armia Krajowa - die Polnische Heimatarmee – gegen die deutsche Besatzungsmacht erhoben. Der Aufstand wurde blutig niedergeschlagen, Warschau fast völlig zerstört.
„Man muss diese Vergangenheit achten und immer wieder deutlich machen, dass wir sie in Erinnerung behalten. Aber auch, dass wir fest zu den Polen stehen, die nicht für die PiS sind und die Rechtsstaat und Demokratie erhalten wollen“, so Gesine Schwan.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Aufbruch einer jungen Generation Ich bin Jüdin

Junge Jüdinnen und Juden wollen ihren Glauben in Deutschland offen leben und sind auf der Suche nach ihrer Identität zwischen Familientradition und Neuanfang. Von Susanne Babila  mehr...

SWR2 Glauben SWR2

Gesellschaft Genossenschaftlicher Visionär Friedrich Wilhelm Raiffeisen

"Mitte des 19. Jahrhunderts hat Friedrich Wilhelm Raiffeisen die erste Genossenschaft gegründet: Den "Weyerbuscher Brodverein". Heute engagieren sich weltweit rund eine Milliarde Menschen in Genossenschaften. Jan Ritterstaedt folgt den Spuren des Raiffeisengründers.  mehr...

SWR2 Matinee im Sommer SWR2

Gespräch Kirsten Brühl: Die neue "Wir-Kultur"

Ob Nachbarschaftshilfe, Tauschbörse oder Coworking Spaces – Gemeinschaft und Zusammenhalt sind gefragt. Die Frankfurter Zukunftsforscherin Kirsten Brühl hat in einer Trend-Studie innovative Formen der Gemeinschaftsbildung untersucht.  mehr...

SWR2 Matinee im Sommer SWR2

STAND
AUTOR/IN