STAND

Der Druck auf chinesische Schriftstellerinnen und Schriftsteller, sich nicht zum Pekinger Massaker auf dem Tiananmen-Platz 1989 zu äußern, sei unverändert groß, so Regula Venske, Präsidentin des Schriftstellerverbandes PEN-Zentrum Deutschland.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
6:00 Uhr
Sender
SWR2

Weil über die Ereignisse nicht öffentlich gesprochen werden dürfe, stehe die Schriftstellerin Liu Xia, Witwe des verstorbenen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo, unter Redeverbot. Sie wohne zwar seit einem Jahr in Berlin, habe aber einen Bruder, der in China lebe.

Diskussion Schaut auf diese Stadt! Hongkong und der Kampf um die Freiheit

Es diskutieren: Stefan Baron - Buchautor und China-Experte, Felix Lee - langjähriger China-Korrespondent der „taz“, Berlin, Steffen Wurzel - Korrespondent im ARD-Hörfunkstudio Shanghai  mehr...

SWR2 Forum SWR2

STAND
AUTOR/IN