Zeitgenossen Timothy Garton Ash, Historiker: „Deutschland ist meine zweite Heimat”

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
16:05 Uhr
Sender
SWR2

Wie Orwells Winston Smith im Herz der Diktatur

„Mein Vorbild war George Orwell“, sagt Timothy Garton Ash in SWR2 zu seinem Entschluss, in den 80er Jahren über den Umbruch in Ostmitteleuropa zu berichten. Fast ein wenig wie in dem berühmten Roman über den modernen Totalitarismus erforschte Garton Ash jahrelang die Diktaturen in Polen, Ungarn, der Tschechoslowakei und der DDR. Nach dem Mauerfall schrieb er ein vielbeachtetes Buch über seine Stasi-Akte. Jahrelang hat Garton Ash in Ost-Berlin gelebt.

Timothy Garton Ash: Fasziniert war ich von Thomas Mann

Heute gilt er als einer der bedeutendsten britischen Publizisten und Zeitgeschichtsforscher. Das Ende des Kommunismus habe er als „engagierter Zuschauer“ erlebt, so der 64-jährige im Gespräch mit SWR2-Redakteur Rainer Volk. Deutsch hat er gelernt, weil ihn Thomas Mann fasziniert habe. Heute nennt er Deutschland „meine zweite Heimat“.

Rainer Volk im Gespräch mit dem britischen Publizisten Timothy Garton Ash (Foto: SWR, Ronald Roch)
Rainer Volk im Gespräch mit dem britischen Publizisten Timothy Garton Ash Ronald Roch
INTERVIEW
STAND