Tagesgespräch Jörg Hofmann, IG Metall: „Wir können nicht jeden Arbeitsplatz schützen“

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
7:07 Uhr
Sender
SWR2

IG Metall-Chef Jörg Hofmann sieht die Metall- und Elektrobranche durch die Klimawende und Digitalisierung vor radikalen Umbrüchen. Für die Beschäftigten werde das "Unsicherheit, Arbeitslosigkeit und die Bedrohung der beruflichen Perspektive bedeuten", sagte Hofmann, der sich auf dem Gewerkschaftstag in Nürnberg zur Wiederwahl stellt, im SWR2-Tagesgespräch. Notwendig seien deshalb für die Beschäftigten Sicherheiten, zu denen Arbeitgeber und Politik einen Beitrag leisten müssten. Hofmann fordert deshalb, statt Entlassungen zu qualifizieren und statt Standorte zu schließen, neue Produkte und Prozesse zu entwickeln. Die IG Metall sei bereit, diesen Weg zu begleiten. Es gehe darum, "so zu gestalten, dass nicht die Renditen sondern gute Arbeit im Zentrum der Gestaltung bleibt".

AUTOR/IN
STAND