Tagesgespräch Bastian Schneider (CDU): "Kein ideales Erscheinungsbild der GroKo"

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
7:07 Uhr
Sender
SWR2

Der stellvertretende Bundesvorsitzende der Jungen Union, Bastian Schneider, zieht eine gemischte Halbzeitbilanz der Großen Koalition. Schneider sagte im SWR2-Tagesgespräch, die Union sei vertragstreu. Allerdings strahle das Regierungsbündnis keine Euphorie aus.

Politisch ist aus Sicht des Karlsruher Nachwuchspolitikers einiges erreicht worden. Allerdings habe die Bundesregierung noch viel Arbeit vor sich. Als Beispiele nannte Schneider das alltägliche Verkehrschaos oder den Anstieg der Mietpreise. Es werde viel zu viel über Personen geredet - die meisten Menschen würden sich aber nicht so sehr dafür interessieren wer Minister sei und wer in welchem Dienstwagen sitze. Schneider rief Union und SPD dazu auf, sich stärker auf Inhalte zu konzentrieren und Personalstreitigkeiten beizulegen. Dazu werde auch die Junge Union ihren Beitrag leisten.

STAND