Tagesgespräch Frank Werneke: Digitalisierung mit mehr Qualifizierung begegnen

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
7:07 Uhr
Sender
SWR2

Der designierte Ver.di-Chef Frank Werneke sieht seine Gewerkschaft auf einem "sehr, sehr guten Weg". Im SWR Tagesgespräch sagte Werneke, ein "Attraktivitätsproblem" habe Ver.di nicht. Er werde die Arbeit seines Vorgängers Frank Bsirske fortsetzen, aber auch neue Schwerpunkte legen.

Herausforderungen sieht Werneke im Bereich Digitalisierung und künstliche Intelligenz. Selbstverständlich werde es Branchen geben, in denen Arbeitsplätze wegfielen. Hier brauche es massive Qualifizierung und zwar nicht erst dann, "wenn Arbeitslosigkeit entstanden ist, sondern während Beschäftigung stattfindet". Auf dem fünften Ver.di-Bundeskongress in Leipzig stellt sich Werneke heute als Nachfolger für Bsirske zur Wahl.

AUTOR/IN
STAND