SWR2 Zeitgenossen Christoph Ingenhoven, Architekt

Dauer

Als er 2008 von seiner Zunft forderte, nicht die Repräsentationsbauten für Diktaturen zu entwerfen, entfachte er einen baukulturellen Orkan, in dem ihm unter anderem "moralischer Rigorismus" vorgeworfen wurde. Im Mittelpunkt des Bürgerzorns steht er auch, seit er als Planer den Neubau des Hauptbahnhofs in Stuttgart verantwortet. Doch der Kontroversen-erprobte Architekt aus Düsseldorf, der in den USA und in Australien baut, in Europa und in Asien, konnte für seine Bauten auch zahlreiche Preise entgegen nehmen. Christoph Ingenhoven, der zur den bedeutendsten deutschen Architekten gezählt wird und aus einer Architektenfamilie stammt, skizziert seinen Werdegang und seine Positionen.

AUTOR/IN
STAND