Blubberndes, brodelndes, schmatzendes Naturgebräu: Schlamm. (Foto: Imago, Nature Picture Library)

SWR2 Matinee | Woodstock '69 Schlamm drüber!

Sonntagsfeuilleton mit Georg Brandl

Schlamm - die Masse aus Erde und Wasser ist nicht jedermanns Sache. Der eine liebt es, sich im Schlamm zu wälzen, der andere hält lieber Abstand, um sich nicht schmutzig zu machen. Doch: Schlamm ist nicht gleich Schlamm. Mal wird er als Heilschlamm benutzt und bewirkt bei Rückenleiden wahre Wunder. Mal sorgt er dafür, dass ein Rettungstrupp anrücken muss, weil Mensch oder Tier im Schlamm stecken geblieben sind.

Anlässlich 50 Jahre Woodstock suhlt sich die SWR2 Matinee im Schlamm. Wir sprechen mit dem Schlammhindernisläufer Michael Wohlfahrt über "Tough Mudder". Achim Brauer vom Geoforschungszentrum Potsdam erläutert, was seine Schlammbohrungen in Seen auf der ganzen Welt mit dem Klimawandel zu tun haben. Und Hilke Wagner, Direktorin des Albertinums in Dresden, erinnert sich an das Kunstwerk "Haus im Schlamm" von Santiago Sierra.

Außerdem unternehmen wir einen Trip nach Griechenland, besuchen einen Waldkindergarten in Stuttgart und machen eine Wattwanderung in der Nordsee.

Redaktion: Nicole Dantrimont
Musik: Frank Armbruster

Ausgewählte Beiträge zum Anhören

MODERATOR/IN
STAND