SWR2 Forum Übergriffe im System –

Wie verbreitet ist sexueller Missbrauch im Sport?

Es diskutieren:
Jan Holze, Vorsitzender Deutsche Sportjugend, Frankfurt a.M.
Angelika Ribler, Psychologin, Sportjugend Hessen
Dr. Bettina Rulofs, Soziologin, Deutsche Sporthochschule, Köln
Gesprächsleitung: Gregor Papsch

Dauer

Sport fördert Fairness, Toleranz und Mitmenschlichkeit, erklären uns Politiker und Sportfunktionäre, und jeder der rund 90tausend Fußball-, Schwimm- oder Leichtathletikvereine in Deutschland will mehr sein als nur ein Verein, nämlich Ort gegenseitigen Respekts und familiärer Geborgenheit. Dass ausgerechnet hier immer mehr Fälle sexuellen Kindesmissbrauchs ans Licht kommen, wird dagegen konsequent beschwiegen. Dabei zeigen neuere Untersuchungen, dass es gerade im Sport immer wieder zu Übergriffen kommt. Jetzt will die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs das Tabuthema aufarbeiten. Seit vergangener Woche können sich Betroffene melden und von ihren Erfahrungen berichten. Was macht den Sport besonders anfällig für sexuelle Übergriffe? Welche Bereitschaft zeigen die Verbände, sich ihrer Missbrauchsgeschichte zu stellen? Und was können Vereine präventiv tun, damit Eltern sich nicht sorgen müssen?

Link zum Aufruf der Kommission

STAND