SWR2 Forum Tierhandel und Trophäenjagd -

Wie wichtig ist globaler Artenschutz?

Es diskutieren:
Dr. Dietrich Jelden, International Council for Game & Wildlife Conservation (CIC), Bonn
Robert Kless, International Fund for Animal Welfare (IFAW), Hamburg
Dr. Arnulf Köhnke, World Wide Fund for Nature (WWF), Berlin
Gesprächsleitung: Silke Arning

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
17:05 Uhr
Sender
SWR2

Breitmaulnashörner zum Abschuss freigeben, den Handel mit Elfenbein erlauben: Botswana und einige weitere afrikanische Länder sind auf der internationalen Artenschutzkonferenz in Genf angetreten, die bestehenden Regelungen zu lockern. Andere afrikanische Vertreter lehnen das strikt ab. Der Streit um die Nutzung seltener Tiere wird zusätzlich befeuert, weil die Regierung der USA die Schutzregelungen für bedrohte Tierarten bereits gelockert hat. Dabei stehen immer mehr Arten unter Druck. So hat der Giraffenbestand in den letzten 30 Jahren um 40 Prozent abgenommen. Wie können die letzten ihrer Art vor dem Aussterben bewahrt werden? Müssen die Menschen vor Ort in den Schutz von Tier und Pflanze einbezogen werden? Und welche Strategien sind vor dem Hintergrund einer globalen Nutzung überhaupt denkbar?

STAND