SWR2 Forum Sterbehilfe auf dem Prüfstand

Gibt es ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben?

Es diskutieren:
Anne Schneider, Religionslehrerin und Buchautorin
Prof. Dr. Jochen Taupitz, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Medizinrecht der Universitäten Heidelberg und Mannheim
Prof. Dr. Lukas Radbruch, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin und Direktor der Station für Palliativmedizin des Uni-Klinikums Bonn
Gesprächsleitung: Doris Maull

Dauer

Aktive Sterbehilfe ist in Deutschland verboten. Und auch der sogenannte assistierte Suizid ist illegal. Wer die Selbsttötung eines anderen fördert oder ihm geschäftsmäßig dazu die Gelegenheit gibt, wird zu einer Haft- oder Geldstrafe verurteilt. So hat es der Bundestag 2015 beschlossen.

Dagegen haben Sterbehilfevereine, Patienten und Ärzte Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht eingelegt. Die Kläger fordern ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben, Berufsfreiheit für die Ärzte und Vereinsfreiheit für die Sterbehilfevereine. Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht findet am 16. und 17. April statt.

Muss die Sterbehilfe in Deutschland ganz neu geregelt werden?

STAND