SWR2 Forum Maler des Umbruchs - Wie revolutionär war Giovanni Battista Tiepolo?

Es diskutieren:
Dr. Annette Hojer, Kuratorin der Tiepolo-Ausstellung, Staatsgalerie Stuttgart
PD Dr. Arne Karsten, Historisches Seminar, Bergische Universität Wuppertal
Dr. Peter O. Krückmann, Museumsdirektor a. D. bei der Bayerischen Schlösserverwaltung, Fürstenfeldbruck
Gesprächsleitung: Susanne Kaufmann

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
17:05 Uhr
Sender
SWR2

"Der beste Maler Venedigs", so priesen ihn seine Zeitgenossen: Giovanni Battista Tiepolo (1696-1770). In Deutschland ist er vor allem durch seine Fresken für die Würzburger Residenz bekannt. Er lebte in einer Zeit des Übergangs. Als Hofkünstler noch fest verankert im Barock, stellt er mit Stift und Pinsel das bestehende System in Frage: die Macht der Bischöfe und Fürsten genauso wie die festen Konventionen der Malerei.

Sein Werk illustriert eine Zeitenwende. Anlässlich seines bevorstehenden 250. Todestages widmet ihm die Staatsgalerie Stuttgart jetzt eine große Ausstellung und fragt: War Tiepolo ein Revolutionär?

Ausstellung zur Sendung:
Tiepolo - Der beste Maler Venedigs. Staatsgalerie Stuttgart, vom 11. Oktober 2019 bis 02. Februar 2020

Bücher zur Sendung:
Arne Karsten: Kleine Geschichte Venedigs, Verlag C.H. Beck 2008, EUR 19,90
Arne Karsten: Geschichte Venedigs, Verlag C.H. Beck 2012, EUR 8,9 5
Peter O. Krückmann, Tiepolo in Würzburg. Der Himmel auf Erden, Katalog zur Ausstellung in der Würzburger Residenz, Prestel Verlag 1996
Tiepolo - Der beste Maler Venedigs, Katalog zur Ausstellung in der Staatsgalerie Stuttgart, hrsg. v. Annette Hojer, San dstein Verlag 2019, EUR 29,90 (Museumspreis), EUR 38,- (gebundene Buchhandelsausgabe)

STAND