SWR2 Forum Körperkult oder Körperkultur –

Warum wollen wir stark sein?

Es diskutieren:
Dr. Mithu Sanyal, Kulturwissenschaftlerin und Autorin
Dr. Jörg Scheller, Kulturwissenschaftler und Punkmusiker
Rüdiger Suchsland, Filmkritiker und Regisseur
Gesprächsleitung: Thomas Ihm

Dauer

Kaum einer hat das Ideal vom gestalteten Körper so konsequent vorgelebt wie Arnold Schwarzenegger. Mit Muskelmasse und Willenskraft schaffte er es von ganz unten nach ganz oben. Heute ist schon jeder achte Deutsche Mitglied in einem Fitnessstudio, Tendenz steigend. Die wenigsten sind Bodybuilder im engeren Sinn, aber alle wollen ihren Körper straffer, muskulöser und sportlicher machen. Warum eigentlich? Warum legen so viele Menschen Wert auf Körperkraft, obwohl sie im Alltag nicht kräftig sein müssen? Und wieso ist es erstrebenswert, unter dem Bürohemd ein Sixpack zu tragen?

Buch zur Sendung:
Jörg Scheller: Arnold Schwarzenegger oder Die Kunst, ein Leben zu stemmen, Franz Steiner Verlag 2012, EUR 29,90

STAND