SWR2 Forum In Schutt und Asche - Was bleibt von Notre-Dame?

Es diskutieren:
Prof. Dr. Frank Baasner, Direktor des Deutsch-Französischen Instituts, Ludwigsburg
Yvonne Faller, Münsterbaumeisterin Freiburg
Prof. Dr. Christoph Markschies, Theologe, Humboldt-Universität Berlin
Gesprächsleitung: Martin Durm

Dauer

In der Karwoche ist Notre-Dame abgebrannt, fünf Tage vor Ostern. Die Kathedrale an der Seine hat 850 Jahren getrotzt. Pest und Revolution und zwei Weltkriegen hielt sie stand. Und ging in einer Nacht einfach so in Flammen auf. Ein Unfall, sagen Brandexperten, irgendetwas Banales, das Großes zerstörte.

Am Tag danach herrscht Fassungslosigkeit in Paris, in ganz Frankreich. Das gilt für Christen genauso wie für Säkulare, Atheisten, sicher auch für viele Muslime. Denn man weiß oder spürt, dass hier in einer Nacht weitaus mehr zerstört worden ist als ein monumentales Kirchengebäude.

STAND