SWR2 Forum Die Zwölf-Euro-Debatte - Brauchen wir einen höheren Mindestlohn?

Es diskutieren:
Dr. Hagen Lesch, Institut der Deutschen Wirtschaft, Köln
Prof. Dr. Stefan Liebig, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin
Prof. Dr. Thorsten Schulten, Wirtschaftlich- und Sozialwissenschaftliches Institut der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf
Gesprächsleitung: Sina Rosenkranz

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
17:05 Uhr
Sender
SWR2

Neun Euro neunzehn: Das ist momentan die gesetzliche Lohnuntergrenze in Deutschland. Viel zu niedrig, um Armut wirksam zu bekämpfen, meinen Fachleute. Und auch quer durch die Parteien ist eine neue Debatte über den Mindestlohn entbrannt.

Grüne, SPD und Linke würden ihn am liebsten sofort auf zwölf Euro anheben und selbst in der CDU mehren sich die Stimmen für eine deutliche Aufstockung der Lohnuntergrenze. Zu recht? Oder schadet das der deutschen Wirtschaft, wie viele Kritiker meinen?

Wem hilft der Mindestlohn überhaupt? Und welche Lohnuntergrenze empfinden Arbeitnehmer als gerecht?

STAND