Politik Absolute Mehrheit für die PiS in Polen: Mit Sozialtransfers gepunktet

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
6:00 Uhr
Sender
SWR2

Nach den Parlamentswahlen in Polen kann die nationalkonservative PiS mit der absoluten Mehrheit rechnen. Ein Erfolg, der vor allem der Mobilisierung der Stammwählerschaft zu verdanken sei, so Prof. Klaus Bachmann von der SWPS-Universität, Warschau, in SWR2. Die PiS-Wähler hätten von den Sozialtransfers der Regierung profitiert.

Mit der absoluten Mehrheit für die regierende PiS habe er nicht gerechnet, so Bachmann. Es seien auch noch nicht alle Wahlresultate bekannt und das Endergebnis noch offen. Unsichere Menschen seien zudem mit nationalistischen und minderheitenfeindlichen Parolen der Regierungspartei angesprochen worden. Sie fühlten sich eher in ihrem Alltag bedroht, etwa durch den Sexualkundeunterricht in der Schule. Eine Einschränkung der Demokratie infolge der Justizreformen der PiS befürchteten diese Wähler dagegen nicht.

INTERVIEW
STAND