Oper „Pelléas et Mélisande“ am Nationaltheater Mannheim: keusche Liebe und brutale Grausamkeit

AUTOR/IN
Dauer

Eigentlich hat Claude Debussy nur eine Oper vollendet. „Pelléas et Mélisande“ wurde im Jahr 1902 in Paris uraufgeführt. Jetzt, nach über hundert Jahren, wurde das Familiendrama zum ersten Mal am Nationaltheater in Mannheim aufgeführt. Die Inszenierung von Barry Kosky ist brilliant, mit raffinierter Kostüm- und Bühnengestaltung und herausragender schauspielerischer und gesanglicher Darstellung.

AUTOR/IN
STAND