“Lost Places“ – verlassene Dörfer

AUTOR/IN
Dauer

Wer kennt nicht die Geschichten um verschwundene Dörfer, deren Mauern am Grunde von Seen liegen und deren Kirchtürme aus Stauseen ragen. Doch Dörfer müssen nicht unbedingt abtauchen, um verlassen zu werden. Geisterdörfer – so nennt man die Orte, in denen gar keine Menschen mehr oder nur noch wenige leben. Die Mauern der Häuser verfallen allmählich, die Gärten verwildern. Solche Geisterdörfer gibt es einige in Deutschland. Johanna Fricke hat zwei von ihnen besucht.

AUTOR/IN
STAND