Literatur Gespräch mit Akademiepräsident Ernst Osterkamp über den Büchner-Preisträger Lukas Bärfuss

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
12:33 Uhr
Sender
SWR2

„Lukas Bärfuß verfügt über ein sehr, sehr waches Sensorium für die politischen Konfliktlagen unserer Zeit„, sagt Ernst Osterkamp, der Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung im SWR2 Interview. Diese Konflikte literarisch zu reflektieren in den existentiellen Entscheidungen des einzelnen Individuums zeichne die Romane und Essays von Bärfuss aus. Bärfuss werde heute überwiegend als Erzähler wahrgenommen, dabei lägen seine literarischen Anfänge in der dramatischen Literatur. In seinem neuesten Theaterstück „Der Elefantengeist“ etwa beschäftigt sich Bärfuss noch einmal mit der Ära Helmut Kohl. Bei Lukas Bärfuss komme immer beides zusammen: die Begabung zur tiefen Bildsprache und ein klares, wahrhaftiges Erzählen, sagt Ernst Osterkamp.

AUTOR/IN
STAND