Gespräch 70 Jahre Bundespräsident Theodor Heuss: Der „Papa der Nation“

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
6:00 Uhr
Sender
SWR2

Als Theodor Heuss am 12. September 1949 Theodor Heuss erster Bundespräsident wurde, brauchte Deutschland „eine Art Vorbild“, meint Thomas Hertfelder in SWR2. „Papa Heuss mahnte die Deutschen zur Demokratie“, so der Historiker von der Stuttgarter Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus. Heuss habe „das Amt geprägt“.

Auch wenn Männer wie Gustav Heinemann, Roman Herzog oder Christian Wulff Akzente hätten setzen können, sei ihm nur Richard von Weizsäcker im Habitus nahe gekommen, so Hertfelder.

Das Amt des Bundespräsident sei heute wichtiger denn je. Frank-Walter Steinmeier müsse als Staatsoberhaupt aber erheblich politischer sondieren als noch Theodor Heuss.

INTERVIEW
STAND