Gesellschaft Islamwissenschaftler Bax zum neuen Handbuch Islam: Mit Fakten gegen Vorurteile angehen

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
6:00 Uhr
Sender
SWR2

Schätzungsweise fünf Millionen Menschen gibt es in Deutschland, die man als Muslime bezeichnen kann. „Damit ist aber noch nichts darüber ausgesagt, wie religiös diese Menschen sind und welche Rolle der Glaube für sie spielt“, sagt der Islamwissenschaftler Daniel Bax, Redakteur und Projektleiter des neuen „Handbuch Islam und Muslime“, das der Mediendienst Integration am 30. Oktober veröffentlicht hat.

Schon wenn über die Zahl der Muslime in Deutschland gesprochen werde, herrschten oft „Angstbilder vor, die teilweise durch eine dramatisierende Medienberichterstattung gefördert werden“. Dabei könne von einer Islamisierung keine Rede sein. Religion stehe für viele Muslime nicht an erste Stelle. Nur ein Fünftel der deutschen Muslime fühle sich einer Moschee-Gemeinde zugehörig.

Er habe die Hoffnung, dass man mit Zahlen zur Versachlichung der Debatte beitragen kann, sagt Daniel Bax. Aber vielen irrationalen Ängsten könne man mit Fakten nicht begegnen. Das Handbuch richte sich an Menschen, die sich für Fakten interessieren, was leider bei vielen nicht der Fall sei.

INTERVIEW
STAND