Gesellschaft Algerien vor der Präsidentenwahl: „Wir müssen jetzt da sein!”

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
6:00 Uhr
Sender
SWR2

„Die Kandidaten, die aufgestellt sind, sind Teil des alten Regimes“, so Donata Kinzelbach in SWR2 über die Bewerber bei den Präsidentschaftswahlen in Algerien. „Man will neue Leute“, urteilt die auf Literatur aus dem Maghreb spezialisierte Verlegerin über die Stimmung in der Bevölkerung.

„Meine Autoren gehen jeden Freitag brav mit“, sagt Kinzelbach über die Beteiligung von Intellektuellen an den wöchentlichen Demonstrationen gegen das Regime aus Nationalisten und Militärs. Niemand habe erwartet, dass das Land trotz der Proteste, die im Februar begannen, ruhig geblieben sei. „Jetzt ist eine Aufbruch-Stimmung“, meint Kinzelbach, deren Verlag seit 30 Jahren Literatur aus dem Maghreb publiziert. Sie höre von Intellektuellen immer wieder: „Jetzt passiert was - und wir müssen da sein“.

INTERVIEW
STAND