Gamescom Warum die Computerspiele-Branche staatliche Unterstützung fordert

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
12:33 Uhr
Sender
SWR2

Der Markt für Computer- und Videospiele boomt in Deutschland. Die Konsumentinnen und Konsumenten geben bis zu 4 Milliarden Euro im Jahr für Konsolen und Spiele aus. Doch davon wird praktisch nichts in Deutschland produziert, sondern in Japan, USA, Kanada oder Polen.

Das soll sich ändern. Die Bundesregierung hat die Branche als eine wichtige Zukunftsindustrie entdeckt und im aktuellen Koalitionsvertrag eine Förderung der Computerspieleentwickler vereinbart. Doch Kritiker fordern, die Branche müsse sich ohne Subventionen, also allein über den Wettbewerb weiterentwickeln.

AUTOR/IN
STAND