Ausstellung „Das schwarze Modell. Von Géricault bis Matisse“ im Pariser Musée d'Orsay

AUTOR/IN
Dauer

„Le modèle noir“, „Das schwarze Modell“: Die neue Ausstellung im Pariser Musée d’Orsay wirkt auf den ersten Blick wie ein weiterer Beitrag zur Debatte über koloniale Kunst. Tatsächlich erzählt sie eine Geschichte, die mit der europäischen Kolonialgeschichte zu tun hat. Allerdings geht es nicht um Kunst aus den Kolonien, sondern um westliche Kunst und wie sie, beispielsweise in der Malerei von Géricault, Manet oder Matisse, nicht-weiße Menschen dargestellt hat: „Schwarze Modelle“, die in der Kunstgeschichte bisher kaum Beachtung fanden

AUTOR/IN
STAND