Gespräch

200. Geburtstag von Heinrich Schliemann – Von Troja besessen neue Kulturen entdeckt

STAND
AUTOR/IN

Zum 200. Geburtstag würdigt die Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts, Friederike Fless, den Selfmade-Archäologen und Troja-Entdecker Heinrich Schliemann. „Wir sind ihm auf jeden Fall nicht undankbar“, sagt Fless im Gespräch mit SWR2 über den umstrittenen Pionier der Antiken-Forschung, der von sich behauptete, 1873 in der heutigen West-Türkei den „Schatz des Priamos“ entdeckt zu haben.

Audio herunterladen (7,2 MB | MP3)

Vorgehen teilweise problematisch

„Er war davon besessen, die Orte auszugraben, an denen die großen Epen des Homer gespielt haben sollen“, sagt Fless, die an der FU Berlin einen Lehrstuhl für Klassische Archäologie innehat. „Sehr robust“ sei Schliemann bei seinen Grabungen vorgegangen.

So habe er mit ganzen Hundertschaften von Grabungsarbeitern an dem Ort, an dem er Troja vermutete „einen ganz tiefen und sehr breiten Graben hinein gemacht – das ist aus heutiger Sicht problematisch“, ordnet die Expertin das Vorgehen Schliemanns ein. Das Resultat sei aber mit dem heutigen Wissen die Entdeckung einer vollkommen neuen und vorher nicht bekannten Kultur gewesen.

Wichtige Impulse für die Wissenschaft

Gleichwohl seien Schliemanns Impulse für die Wissenschaft beträchtlich. Fless wörtlich: „Er hat eigentlich die ganze Zeit versucht, die Archäologie methodisch voranzubringen.“ Als Schliemann mit seinen Grabungen begonnen habe, sei deren Methodik noch ganz am Anfang gestanden. Deshalb sei er, bei aller Kritik, nach wie vor als ein Gründervater des Fachs anzusehen.

Für das öffentliche Bild der Archäologie von heute sei Schliemann aber keine tragende Figur mehr. „Wir haben mehr zu kämpfen mit Lara Croft- und Indianer Jones-Bildern und einer immer noch existenten Community von illegalen Grabräubern“, glaubt Fless, die seit 2011 — als erste Frau — Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts.

Zeitwort 7.8.1876: Der Archäologe Heinrich Schliemann gräbt in Mykene

„Sobald ich sprechen gelernt, hatte mir mein Vater die Taten der Homerischen Helden erzählt.“ Schliemann begab sich mit seinen Grabungen auf Homers Spuren.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Forum Archäologie-Star Heinrich Schliemann – Was bleibt vom Troja-Entdecker?

Lukas Meyer-Blankenburg diskutiert mit
Leoni Hellmayr, Archäologin und Wissenschaftsjournalistin, Baden-Baden
Dr. Katarina Horst, Leiterin des Referats Antike Kulturen am Badischen Landesmuseum, Karlsruhe
Dr. Frank Vorpahl, Autor und Journalist, Berlin  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Zeitwort 24.1.1881: Heinrich Schliemann verschenkt den „Schatz des Priamos"

Der sagenhafte Goldschatz aus dem antiken Troja sollte „Dem Deutschen Volke zu ewigem Besitze“ gehören. Heute liegt das Gold als Kriegsbeute in Moskau.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

STAND
AUTOR/IN