100 Jahre anglo-irischer Vertrag - Der Nordirlandkonflikt und seine konfessionellen Hintergründe

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (24,2 MB | MP3)

Im April 2021 lieferten sich in Belfast Jugendliche Straßenschlachten mit der Polizei. Sie fühlten sich ungerecht behandelt und als Verlierer des Brexits mit seiner Warengrenze in der Irischen See. Der Nordirland-Konflikt mit seinen schweren Konfessionsstreitigkeiten war wieder präsent. Dabei wollten vor genau 100 Jahren Vertreter der Londoner Regierung und der grünen Insel mit einem Vertrag den Unabhängigkeitskrieg beenden. Doch der Konflikt, der sich immer wieder blutig zwischen Katholiken und Protestanten entlud, war damit längst nicht entschärft.

STAND
AUTOR/IN