Bitte warten...

Lärmschutz Neue Software berechnet Zuglärm für Neubaustrecken voraus

5:01 min | Fr, 12.4.2019 | 16:05 Uhr | SWR2 Impuls | SWR2

Ein großer Streitpunkt bei Zugstrecken ist der Lärm, der durch vorbeifahrende Züge entsteht. Bisher konnte bei der Planung und vor dem Bau nur geschätzt werden, wie sich beispielsweise eine Lärmschutzwand auswirkt. Eine neue Software soll genau simulieren, wie es klingt, wenn ein Zug über die Schiene rast.

Im Programm

Mit Katharina Eickhoff

Johannes Brahms:
Intermezzo für Klavier A-Dur op. 118 Nr. 2
Glenn Gould (Klavier)
Johann Sebastian Bach:
Präludium und Fuge Nr. 8 dis-Moll BWV 853, bearbeitet für gemischten Chor a cappella
von Heitor Villa-Lobos
SWR Vokalensemble Stuttgart
Leitung: Marcus Creed
Wolfgang Amadeus Mozart:
Andante C-Dur KV 315
Silke Aichhorn (Harfe)
Dejan Gavric (Flöte)
Johannes Brahms:
Violinkonzert op. 77 D-Dur
Lisa Batiashvili (Violine)
Staatskapelle Dresden
Leitung: Christian Thielemann
Georg Friedrich Händel:
"Scherza infida in grembo al drudo", Rezitativ und Arie des Ariodante aus "Ariodante" HWV 33
Philippe Jaroussky (Countertenor)
Le Concert d'Astrée
Leitung: Emmanuelle Haïm
Tarquinio Merula:
Capriccio, Kanzonette und Toccata aus "Curtio precipitato et altri capricii, libro secondo, a voce sola" op. 13 (Venedig, 1638)
Montserrat Figueras (Sopran)
Jean-Pierre Canihac (Zink)
Rolf Lislevand (Vihuela,Theorbe)(Basso Continuo)
Lorenz Duftschmid (Violone)(Basso Continuo)
Jordi Savall (Viola da gamba)(Basso Continuo)

Weitere Themen in SWR2