STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,6 MB | MP3)

Peter Weibel ist nicht nur Direktor des Karlsruher Zentrums für Kunst und Medien, sondern auch als Theoretiker und Künstler ungebrochen aktiv. Jetzt hat der Medienkünstler den notorischen Lügner Donald Trump in seiner Paraderolle ernst genommen: in der des charismatischen Ganoven.

In einem neuen Video, das auf der Seite des ZKM zu sehen ist, hat er Auftritte Trumps mit Szenen aus Brian De Palmas Filmklassiker „The Untouchables“ verschnitten, in dem Robert De Niro den Gangsterboss Al Capone spielte. Die Ähnlichkeiten und Bezüge sind tatsächlich verblüffend.

Fotografie „Divided we Stand“: Monika Fischer und Mathias Braschler porträtieren die Spaltung der USA

Die Kombination aus Corona-Pandemie, Donald Trump, Black Lives Matter und bevorstehende Präsidentschaftswahl stellt viele Menschen wieder vor die Frage: Wie ticken überhaupt die USA? Der Porträtband „Divided we stand“ des Schweizer Fotografenpaares Monika Fischer und Mathias Brachler nähert sich einer Antwort an.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kunst Mit Banalität provozieren: US-Künstlerin Jenny Holzer wird 70

„Protect me from what I want“ – beschütze mich vor dem, was ich will. Mit solchen Sprüchen auf LED-Leuchtbändern ist die US-Künstlerin Jenny Holzer in den 70er Jahren berühmt geworden. „Machmissbrauch ist keine Überraschung“ oder „Politik dient Privatinteressen“ ist ebenfalls eine Botschaft für den öffentlichen Raum: ein „Truism“, wie die Künstlerin sagt. Ihre oft provokante, immer überraschende und meistens poetische Textkunst leuchtete schon am New Yorker Times Square. Holzers Installationen sind weltweit in großen Museen vertreten.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Leben Die Uneinigen Staaten von Amerika - Lotta Suter über die USA nach der Wahl

Der knappe Wahlausgang in den USA ist kein überzeugendes Referendum gegen Donald Trump, sondern Ausdruck einer tiefen Spaltung, die ihre Wurzeln in der Geschichte der USA hat.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

STAND
AUTOR/IN