STAND
AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
6:00 Uhr
Sender
SWR2

Während des Holocaust haben Häftlinge in Auschwitz rund 2000 Zeichnungen, Gemälde und Skulpturen erschaffen. Viele dieser Exponate entstanden geheim, andere sind im Auftrag der SS angefertigt worden.

So wie das große Ölgemälde des polnischen Künstlers Wladyslaw Siwek, das Häftlinge beim Bau eines Fabrikgebäudes zeigt. Die damals 20-jährige tschechische Künstlerin Dinah Gottliebová hingegen musste die pseudo-medizinischen Experimente des SS-Arztes Joseph Mengele dokumentieren. In diesem Rahmen sind auch zahlreiche Porträts etwa von Roma-Mädchen entstanden.

„Die Werke der Sammlung haben einen starken dokumentarischen Wert“, sagt Jan Caplon, der das Kunstdepot der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau verwaltet, in SWR2.

STAND
AUTOR/IN