STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,8 MB | MP3)

Die amerikanischen Beats Kerouac, Ginsberg und Burroughs waren prägend für eine Generation junger Autorinnen und Autoren, die Anfang der 1990er Jahre den etablierten Literaturbetrieb in Deutschland zum Beben brachten. In einer wilden Mischung aus Punk, Underground-Popliteratur und spontanen Events formierte sich der Social Beat, der im Südwesten eine besondere Rolle spielte, wie eine Ausstellung im Stuttgarter Literaturhaus zeigt.

THE BEAT GOES - Social Beat & Beat: ein literarischer Urknall (Foto: SWR, Silke Arning)
Von der Künstlerin YAM gemalte Popsongs im Stuttgarter Literaturhaus. Silke Arning Bild in Detailansicht öffnen
„Was ist Social Beat?“ Eine Antwort auf die Mailart-Aktion von Boris Kerenski. Silke Arning Bild in Detailansicht öffnen
Boris Kerenski: „Tristesse cool serviert“ Silke Arning Bild in Detailansicht öffnen
Plakat zu einer „Social Beat“-Veranstaltungsplakat Silke Arning Bild in Detailansicht öffnen
Verschiedene „Social Beat“ Veranstaltungen Silke Arning Bild in Detailansicht öffnen
Plakat zu einer Veranstaltung, die auf William S. Burroughs Bezug nimmt. Silke Arning Bild in Detailansicht öffnen
Literarische Impulsgeber für die Social Beatniks Silke Arning Bild in Detailansicht öffnen
Die Social Beat Szene präsentierte sich in Fanzines, in nicht-kommerziellen Heftchen, wie dem „Kulturterrorist“. Silke Arning Bild in Detailansicht öffnen
Joachim Schönauer (links) ist Kurator der Ausstellung und Verleger von „Killroy media“. Kurator Boris Kerenski (rechts) ist außerdem Autor und Künstler. Silke Arning Bild in Detailansicht öffnen
Die früheren Aktivisten der Social Beat Bewegung, Boris Kerenski und Joachim Schönauer, vor einem Plakat der Künstlerin YAM. Silke Arning Bild in Detailansicht öffnen

Die Ausstellung „Social Beat & Beat. Ein literarischer Urknall“ im Literaturhaus Stuttgart findet bis 16.4.2021 statt. Während der Lockdown-Phase ist sie digital geplant, sollten Lockerungen eine Öffnung zulassen auch live.

Hörspiel William S. Burroughs: The Cat Inside

Katzen sind lebende, atmende Kreaturen; und jedes Mal, wenn man zu einem anderen Kontakt herstellt, wird es traurig: Weil man seine Grenzen erkennt, die Angst vor schmerzlichem Verlust und letztlich die Vergänglichkeit. Das ist es, was Kontakt bedeutet.  William S. Burroughs  mehr...

SWR2 Hörspiel am Sonntag SWR2

Literatur Ein „intelligenter und belesener“ Provokateur: Zum 100. Geburtstag von Charles Bukowski

Vor 100 Jahren wurde Charles Bukowski geboren, in Andernach, wo auch der Sitz der Charles Bukowski-Gesellschaft ist. „Sex und Saufen“ bildeten in Bukowskis Gedichten nur die Oberfläche, unter der sich „ein ganz tiefer Existenzialismus“ verberge, so Roni, der Vorsitzende der Charles Bukowski-Gesellschaft.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN