Welterbe

UNESCO nimmt SchUM-Städte in Welterbeliste auf

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,8 MB | MP3)

Die drei jüdischen Zentren am Rhein Speyer, Worms und Mainz, die sich im Mittelalter zu den so genannten SchUM-Städten zusammengeschlossen haben, gehören künftig zum Unesco-Weltkulturerbe. Das hat das Unesco-Welterbekomitee am 27. Juli 2021 auf seiner Konferenz im chinesischen Fuzhouz entschieden. Die SchUM-Städte sind die 50. Welterbestätte für Deutschland, und die einzige jüdische auf deutschem Boden.

STAND
AUTOR/IN