Ausstellung

„Territories of Waste“ – Müll-Kunstwerke zwischen Poesie und Grusel im Museum Tinguely in Basel

STAND
AUTOR/IN
Verena Knümann

Neuartige Meeresbewohner, die sich von Mikroplastik ernähren, Tanz auf gigantischen Müllbergen, Skulpturen aus Abfall – künstlerische Ideen zum Thema Müll und Rohstoffverschwendung.

Ob documenta oder Manifesta – Umweltthemen haben gerade Hochkonjunktur in Kunstausstellungen. Wobei  – sieht man genauer hin – das Thema schon wesentlich älter ist.
Seit Mitte des letzten Jahrhunderts beschäftigen sich Künstler mit den Hinterlassenschaften unserer Konsumgesellschaft. Mittlerweile enthält die gesamte Ökosphäre, die Ozeane, die Luft, unsere Lebensmittel, der Boden bis hin zur Antarktis Überbleibsel, Partikel und Chemikalien unserer Waren- und Konsumwelt. Die Rohstoffgewinnung hinterlässt zerstörte Landschaften und giftigen Abraum. „Waste“ ist überall.

Installationsansicht in der Ausstellung Territories of Waste, 2022  (Foto: Eloise Hawsner, Foto: 2022 Museum Tinguely, Basel, Matthias Willi)
Installationsansicht in der Ausstellung Territories of Waste, 2022 Eloise Hawsner, Foto: 2022 Museum Tinguely, Basel, Matthias Willi

Die internationale Gruppenausstellung „Territories of Waste“ im Museum Tinguely Basel zeigt Kunst, die sich auf ganz unterschiedliche Weise diesem Thema widmet.

Basel

Ausstellung: Territories of waste-was bleibt, ist Müll "Territories of Waste" im Basler Tinguely-Museum

Die Vermüllung des Planeten ist Thema einer Ausstellung in Basel. Eine Gruppe von Künstlerinnen und Künstlern nähert sich dem Problem mit unterschiedlichen Darstellungsformen.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Dreiland Aktuell SWR Fernsehen BW

Stuttgart

Bühne „Waste!“ – dokumentarisches Märchen über Müll am Kammertheater Stuttgart

Müllexporte nach Rumänien – darum geht es in „Waste!“. Das dokumentarische Märchen mischt geschickt Fakten und Fiktion. Es erzählt die Geschichte einer Zementfabrik, in der auch Müll aus Deutschland verbrannt wird. Mit verheerenden Folgen für Mensch und Umwelt. Die rumänische Autorin Gianina Cărbunariu will die Menschen mit ihrem dokumentarischen Märchen dazu anregen, die „schönen“ Geschichten, die einem dazu aufgetischt werden, stärker zu hinterfragen.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN
Verena Knümann