STAND
INTERVIEW

Nach über zehn Jahren Verzögerung und Debatte sei er froh, dass der Bau des Einheitsdenkmal nun endlich beginne, sagt Sebastian Letz vom Stuttgarter Architekturbüros Milla & Partner, das mit seinem Entwurf einer 50 Meter langen Waagschale den Zuschlag für den Bau bekam.

Audio herunterladen (5,5 MB | MP3)

Das Einheitsdenkmal sei kein Denkmal im starren Sinn, sondern werde eine „soziale Skulptur“, sagt Sebastian Letz in SWR2. Es käme erst zur Geltung, wenn die Menschen, die sich auf der Wippe bewegten, miteinander in Kontakt kämen. Dann könnten sie die Skulptur in Bewegung setzen und auch unterschiedliche Perspektiven des Baus erhalten.

Die Konflikte der Wiedervereinigung würden dabei nicht verdeckt, sagte Letz. Im Gegenteil, dadurch dass sich die Skulptur erst durch die Menschen auf ihr verändere, würde die Aussage „Demokratie als Prozess“ sinnbildlich verstärkt.

Modell des Einheitsdenkmals (Foto: Imago, Wolf P. Prange)
Das Einheitsdenkmal als Modell: Besucher*innen können durch ihr Gewicht die Schale bewegen Imago Wolf P. Prange

Kommentar Die Wippe bringt es auf den Punkt: Ein sinnvolles Einheitsdenkmal in Berlin

Wofür wurden in Deutschland nicht alles Denkmäler gebaut. Dass erst gut 30 Jahre nach dem Mauerfall mit den Bauarbeiten für das offizielle Einheitsdenkmal begonnen werde, sei im Grunde nicht zu fassen, so SWR2 Redakteurin Susanne Kaufmann in ihrem Kommentar. Ob man ein so komplexes Thema wie die deutsche Wiedervereinigung auf eine Wippe reduzieren könne? Man könne es nicht nur – man müsse es auch.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Bildung Der Mauerfall im Geschichtsunterricht

Den Mauerfall kennen Jugendliche nur noch aus dem Geschichtsunterricht. Was lernen polnische Schüler über die Wende, was deutsche – und wie kann dieses Bild europäischer werden? Von Merle Hilbk.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Diskussion Ist die DDR-Geschichte aufgearbeitet?

Es diskutieren: Marianne Birthler - ehem. Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Berlin, Dr. Helge Heidemeyer - Leiter der Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Dr. Ilko-Sascha Kowalczuk - Historiker, Berlin  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Geschichte Stalins Weißmeer-Kanal – Denkmal des Größenwahns

Stalins Weißmeer-Kanal sollte ein Jahrhundertwerk werden. 50.000 Zwangsarbeiter verloren beim Bau ihr Leben und der Kanal war schließlich nicht schiffbar – ein tragischer Irrwitz.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
INTERVIEW