STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (6,6 MB | MP3)

Seit 25 Jahren ist es unser Alltagsbegleiter: das Smartphone. Mit dem „Nokia 9000 Communicator“, dem ersten Handy mit mobilem Internetzugang, fing es 1996 an.

Zu diesem Anlass sucht Joel Fischer alte Handys und die dazugehörige Geschichte ihrer Nutzer*innen: „Wir wollen mit dem Sammelaufruf die Bedeutung der Smartphones für die Nachwelt dokumentieren“, sagt Joel Fischer vom Museum für Kommunikation in Frankfurt.

„Wir suchen im Idealfall ganze Gerätereihen, die von einem Menschen im Laufe der Zeit genutzt wurden, vom Handy zum Smartphone, damit man die unglaubliche Funktionserweiterung wie beispielsweise die Foto-Apps oder WhatsApp, erkennen kann.“ Mit den Handys freue man sich auch auf die dazugehörigen Smart Stories, so Fischer.

Smartphone-Facts (Foto: dpa Bildfunk, picture-alliance/ dpa | Wolfgang Weihs)
„Immer kleiner und leichter werden die D-Netz-Telefone, die auf der CeBIT in Hannover gezeigt werden“, heißt es im März 1993. Damals ahnt noch niemand, dass nicht einmal 20 Jahre später der Trend wieder zu immer größeren Telefonen geht: Die Smartphones machen sich langsam auf den Vormarsch. picture-alliance/ dpa | Wolfgang Weihs Bild in Detailansicht öffnen
Spätestens als Steve Jobs 2007 in San Francisco das erste iPhone vorstellt, ist der Hype um die Smartphones nicht mehr aufzuhalten. Seine Präsentation von damals gilt bis heute als ikonisch, rund 20 Millionen Exemplare des iPhones verkaufte Apple damals. Das meistverkaufte Handy bis heute ist allerdings kein iPhone: Das Nokia 1100 aus dem Jahr 2003 ging weltweit über 250 Millionen mal über den Tresen. Imago ZUMA Press Bild in Detailansicht öffnen
Nur zwei Jahre vor der Markteinführung des iPhones sahen die damals gängigen Handymodelle noch ganz anders aus. Keine Touchscreens, kein möglichst flaches Design: Das t-Mobile Sidekick aus dem Jahr 2005 war mit seiner ausklappbaren Tastatur alles andere als platzsparend. Richard Drew Bild in Detailansicht öffnen
Aus unserem Alltag sind die Smartphones heute nicht mehr wegzudenken und viele Leute können sich selbst beim Toilettengang nicht vom Handy trennen: 80 Prozent der Menschen nehmen Umfragen zu Folge ihr Handy mit ins Badezimmer, jeder Fünfte von ihnen gibt zu, dass das Handy dabei schon ins Klo gefallen ist. Imago Eloisa Ramos via www.imago-images.de Bild in Detailansicht öffnen
Da wundert es wenig, dass Smartphones als regelrechte Keimschleudern gelten: Alleine auf dem Bildschirm tummeln sich durchschnittlich bis zu 100 verschiedene Bakterienarten. Forscher der Universität Arizona fanden heraus, dass sich auf Smartphones sogar zehnmal mehr Bakterien befinden als auf einem Toilettensitz. Imago Thomas Trutschel/photothek.net Bild in Detailansicht öffnen
Der auf allen Smartphones wichtige Übertragungsstandard Bluetooth ist nach einem Wikingerkönig namens Harald Blauzahn aus Dänemark benannt, der das Land einst unter seiner Krone vereinte. Dieser Name wurde von einem Entwickler gewählt, da es damals konkurrierende Übertragungsstandards gab und diese vereinigt werden sollten. Imago Thomas Trutschel/photothek.de via www.imago-images.de; Bild in Detailansicht öffnen
Wussten Sie, das in Deutschland über 14 Millionen Tonnen Gold ungenutzt herumliegen? Diese Menge verbirgt sich allein in den rund 70 Millionen ungenutzten Telefonen der Deutschen. In jedem Smartphone sind rund 24 Milligramm Gold verbaut. Imago Alexander Limbach Bild in Detailansicht öffnen
Katzen als Handy-Schmuggler: Jüngste Fälle aus Russland oder Brasilien zeigen, dass die Vierbeiner benutzt werden, um die bei den Häftlingen begehrten Smartphones in Gefängnisse einzuschleusen. Imago imago-images Bild in Detailansicht öffnen
Die vielen kleinen Tasten wie bei diesem Blackberry-Modell kann man sich heute kaum noch vorstellen. Die Firma Blackberry ist aber immer noch im Geschäft: Sie stellen nicht nur Regierungshandys her, sondern werden auch beim US-Militär eingesetzt. Imago imago stock&people Bild in Detailansicht öffnen
Nachdem die Handys in ihren Anfangstagen immer kleiner wurden, werden sie mittlerweile immer größer. Dabei wird kaum eines der gängigen Geräte unter fairen Bedingungen produziert. Ändern will dies eine niederländische Firma mit dem fair produzierten "Fairphone", das außerdem mit 450€ deutlich günstiger als gängige Marktführer ist. Imago Baptiste Roman Bild in Detailansicht öffnen

Umwelt Smartphone-Recycling – Wie werden Handys nachhaltig?

Über eine Milliarde Smartphones haben Verbraucher weltweit im vergangen Jahr gekauft. Da macht es Sinn, ihre Rohstoffe wiederzuverwerten, Metalle wie Gold und Silber oder Kobalt und Coltan.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Zeitwort 9.1.2007: Steve Jobs stellt das erste iPhone vor

24 Millionen Smartphones werden jedes Jahr in Deutschland neu verkauft. Ein Leben ohne? …ist kaum noch denkbar. Vor 13 Jahren hat mit dem ersten iPhone alles angefangen.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Gesellschaft Smartphones fördern Gleichberechtigung in Entwicklungsländern

Smartphones sind Entwicklungsmotoren und fördern die Gleichberechtigung von Frauen. Das zeigt eine Studie der Oxford Universität. Besonders für Frauen in den ärmsten Regionen der Welt helfen Smartphones beim Thema Arbeit, Gesundheit, Aufklärung und Bildung.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Datenschutz Whatsapp, Telegram & Co: Welcher Messenger-Dienst ist wirklich sicher?

WhatsApp war bislang der beliebteste Messenger der Deutschen, gerät jedoch immer häufiger in Kritik im Hinblick auf Datenschutz. Welche Alternativen gibt es zu WhatsApp und wo liegen ihre Stärken?  mehr...

Wissen Überwachungstechnik aus Israel – Die Handy-Hacker

Israels Cyber-Unternehmen knacken selbst verschlüsselte Handy-Kommunikation. Die Firmen gelten als führend in dieser Technik und verkaufen sie weltweit. Sie hilft, Terroranschläge zu vereiteln – aber auch, Oppositionelle zu überwachen. Von Benjamin Hammer  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Aula Digitale Medien in der Schule: Lernen mit Laptop und Smartphone

Das schulische Lernen und Lehren soll sich mit neuen digitalen Medien verändern. Doch es fehlen die Strategien. Ralf Caspary im Gespräch mit Julia Knopf  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

STAND
INTERVIEW