STAND
AUTOR/IN

Die neue Dauerausstellung im Jüdischen Museum Worms im Raschi-Haus begleitet gleich zwei große kulturelle Ereignisse in Rheinland-Pfalz: das Kaiserjahr 2020, mit in der großen Landesausstellung die Bedeutung der Region im Mittelalter hervorgehoben wird und die laufende Bewerbung der SchUM-Städte Speyer, Worms, Mainz, als UNESCO Weltkulturerbe.

Audio herunterladen (3,7 MB | MP3)

Ein Zentrum jüdischer Kultur am Rhein

Jüdische Kultur entwickelte sich in Deutschland in den drei jüdischen Gemeinden Speyer, Worms und Mainz im 11. Jahrhundert. Sie schlossen sich zu einem jüdischen Gemeindebund zusammen und gaben sich die Bezeichnung SchUM, ein Akronym aus den hebräischen Anfangsbuchstaben von Schpira, Warmaisa und Magenza.

Mainz

Welterbe Alte jüdische Zentren am Rhein – Die SchUM-Städte Speyer, Worms und Mainz

SchUM leitet sich ab aus den hebräischen Namen von Speyer, Worms und Mainz: Dort entstand im Mittelalter der Verbund jüdischer Gemeinden, der Kultur, Religion und Geistesleben des europäischen Judentums entscheidend geprägt hat.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Neue Dauerausstellung im Raschi-Haus

Mit ihren wegweisenden Bauten für Synagogen und Ritualbäder sowie den Rechtsgelehrten ihrer Talmudschulen genoss SchUM im ganzen westeuropäischen Raum hohes Ansehen. Bis heute wirkt diese jüdische Kultur noch nach. Vor diesem Hintergrund wurde Anfang des Jahres bei der UNESCO ein Antrag einen Weltkulturerbetitel gestellt.

Im Jüdischen Museum in Worms wird in der neuen Dauerausstellung mit dem Titel „SchUM am Rhein – Vom Mittelalter in die Moderne“ dieser bedeutenden und für Deutschland einzigartigen Kultur nachgespürt.

Welterbe Schum-Städte?

SWR2 Leben Jüdische SchUM-Städte am Rhein sollen Weltkulturerbe werden

SchUM ist die hebräische Abkürzung für Speyer, Worms und Mainz. Und die alten jüdischen Stätten dort sollen nun Weltkulturerbe werden: Ritualbäder, Friedhofe, Synagogen.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Gespräch Die Mikwe von Worms wird saniert: Ein zentraler Ort der SchUM-Städte

Es gebe mehrere Probleme bei der Sanierung der Mikwe von Worms, sagt Michael Auras, Mikwe-Experte des Instituts für Steinkonservierung Mainz. Das jüdische Ritualbad aus dem Hochmittelalter ist aus Buntsandstein und gehört zu den zentralen alten jüdischen Gebäude in den SchUM-Städten Speyer, Worms und Mainz. Seit 2016 wird es saniert.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Forum Jüdische Hochkultur am Rhein – Gehören die SchUM-Städte unter den Schutz der UNESCO?

Es diskutieren:
Prof. Dr. Maria Böhmer, Präsidentin der Deutschen Unesco-Kommission, Bonn
Florence Fischer, Kunstwissenschaftlerin Universität Heidelberg
Dr. Susanne Urban, Geschäftsführerin des Vereins SchUM-Städte Speyer, Worms, Mainz e.V.
Moderation: Marie-Christine Werner  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Kaiserjahr 2020

Ausstellung „Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht“: Große Landesausstellung in Mainz

Von Karl dem Großen bis Friedrich Barbarossa haben die Kaiser über 500 Jahre lang die Geschicke halb Europas bestimmt. Der Raum am Rhein entwickelte sich mit der Kaiserkrönung Karls des Großen zu einem wichtigen Machtzentrum des Mittelalters. Die große Landesausstellung in Rheinland-Pfalz will diesen Teil der mittelalterlichen Geschichte gebührend beleuchten mit vielen Original-Exponaten aus der Zeit im Landesmuseum Mainz.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Geschichte Das Rhein-Main-Gebiet im Mittelalter – Zentrum Europas

Auf einer Strecke von nur 100 Kilometern war die Rhein-Main-Region mit Mainz, Worms und Speyer über Jahrhunderte das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Europas. Von Eberhard Reuß  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN