STAND
AUTOR/IN

Das Städel in Frankfurt besitzt mit etwa 600 Werken den größten Bestand an niederländischen Zeichnungen des 18. Jahrhunderts außerhalb von Holland und Belgien. Die Ausstellung „Schaulust“ lädt dazu ein, die zarten Alltags- und Naturmotive zu entdecken.

Audio herunterladen (3,7 MB | MP3)

Niederländische Zeichnungen (Foto: Pressestelle, Städel Museum Frankfurt)
Johannes Huibert Prins Pressestelle Städel Museum Frankfurt Bild in Detailansicht öffnen
Johannes Huibert Prins Pressestelle Städel Museum Frankfurt Bild in Detailansicht öffnen
Johannes Huibert Prins Pressestelle Städel Museum Frankfurt Bild in Detailansicht öffnen
Johannes Huibert Prins Pressestelle Städel Museum Frankfurt Bild in Detailansicht öffnen
Johannes Huibert Prins Pressestelle Städel Museum Frankfurt Bild in Detailansicht öffnen
Johannes Huibert Prins Pressestelle Städel Museum Frankfurt Bild in Detailansicht öffnen
Johannes Huibert Prins Pressestelle Städel Museum Frankfurt Bild in Detailansicht öffnen
Johannes Huibert Prins Pressestelle Städel Museum Frankfurt Bild in Detailansicht öffnen

Idylle weit und breit: auf den Zeichnungen sind die Motive friedliche Zeugen der Alltagskultur, weite Landschaften, Nutztiere, Pflanzen oder bunte Marktszenen. Unter den Zeichner*innen gibt es keine großen Namen, und trotzdem hatten die Werke eine wichtige Funktion: Die aufgeklärten Bürger*innen sammelten sie in Alben und holten sie zu gesellschaftlichen Anlässen hervor.

Vom 1.10.2020 bis 10.1.2021 zeigt das Städel Museum die Ausstellung „Schaulust – Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts“.

Gespräch Kunst zum Ausdrucken und Nachbearbeiten: Städel-Museum stellt 22.000 Werke online

„Wir möchten, dass sich die Menschen die Werke nicht nur ansehen können, sondern auch kreativ damit werden können“, sagt Freya Schlingmann, Digitalbeauftragte des Frankfurter Städelmuseums. Das Museum hat seine digitale Sammlung — 22.000 Werke — online zum Download und zur Weiterverarbeitung als Creative Commons zur Verfügung gestellt.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Ausstellung Impressionistische Skulpturen von Degas und Zeitgenossen im Städel Frankfurt

Nach sechs Wochen Corona-Pause öffnet das Städel Frankfurt mit "En passant" wieder seine Pforten. Im Mittelpunkt der Ausstellung mit rund 160 Skulpturen, Gemälden, Zeichnungen und Fotografien stehen Edgar Degas und Auguste Rodin. Sie geht der Frage nach, ob es neben der impressionistischen Malerei auch eine impressionistische Skulptur gibt.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Ausstellung Landesmuseum Mainz zeigt meisterhafte Dilettant*innen der Kunst

Heute nennen wir Stümper*innen oder Anfänger*innen despektierlich Dilettante*innn. Doch vor zweihundert Jahren war das ganz anders: Viele Künstler*innen nannten sich selbst stolz Dilettant*innen und schafften es zuweilen zu einer echten Meisterschaft.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN