Kunst

Sammlung Boros in Berlin: Ein Bunker voll zeitgenössischer Kunst öffnet seine Türen

STAND
AUTOR/IN

Sie ist eine der markantesten deutschen Privatsammlungen zeitgenössischer Kunst. Nun hat die Boros Foundation des Unternehmer- und Kunstmäzenpaares Karen und Christian Boros zum vierten Mal die Türen ihres massiven Luftschutzbunkers aus dem Zweiten Weltkrieg in Berlin-Mitte geöffnet.

Audio herunterladen (3,8 MB | MP3)

Für die kommenden vier Jahre wird hier nun eine Auswahl von 27 Künstler auf den rund 3000qm ausgestellt, mit Arbeiten von etwa Anne Imhof, Alicja Kwade, Victor Man, Berenice Olmedo, Bunny Rogers, Pieter Schoolwerth, Anna Uddenberg, Eric Wesley, He Xiangyu oder Julius von Bismarck.

STAND
AUTOR/IN