STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,7 MB | MP3)

Das Mannheimer Technoseum wollte mit allen Mitteln sein größtes und teuerstes Exponat loswerden. Das „Museumsschiff Mannheim“ sollte abgewrackt oder versenkt – pardon! – verschenkt werden. Der fast 100 Jahre alte Schaufelraddampfer ist seit 2018 als Museum geschlossen und dümpelt am Mannheimer Neckarufer vor sich hin.

Das war seitdem Stand der Dinge. Doch im endenden Corona-Jahr hat sich viel getan und Widerstand formiert: Nun soll ein privater Mannheimer Verein das Museumsschiff übernehmen. Im nächsten Jahr ist geplant die „Mannheim“ zu sanieren und wieder zu eröffnen.

Eröffnung war am 28. September 1990 Technoseum in Mannheim feiert 30-jähriges Bestehen

Rundes Jubiläum für das Technoseum in Mannheim: In dem weißen Gebäude am Mannheimer Stadteingang gibt es seit inzwischen 30 Jahren Wissenswertes zu 200 Jahren Technik- und Sozialgeschichte zu sehen. Eine Zeitreise in Bildern.  mehr...

Mannheim Bund fördert Sanierung des Museumsschiffs

Der Bund unterstützt die Sanierung des Mannheimer Museumsschiff mit 300.000 Euro. Das teilten die beiden SPD-Politiker Lars Castellucci und Helen Heberer mit. Der Haushaltsausschuss des Bundestags habe die Förderung beschlossen. Für die Renovierung setzt sich ein Mannheimer Verein ein. Mit dem Geld können nun die Hälfte der Sanierungskosten für den Schaufelraddampfer finanziert werden.  mehr...

Technoseum Mannheim 360 Grad Spannung

Das TECHNOSEUM bleibt weiterhin digital für alle zugänglich und intensiviert sein Online-Angebot.  mehr...

STAND
AUTOR/IN