STAND
AUTOR/IN

Mit 2000 Meter Hasendraht in Pink will die Biennale-Künstlerin Martine Seibert gegen den Klimawandel aufmerksam machen. Nahe ihres Wohnortes Unkel möchte sie auf einer kahlgeschlagenen Waldbrache eine riesige Installation aus rosa Hasendraht postieren.

Kunst Poetische Wölkchen: Martine Seibert und ihre Installationen aus Hasendraht

Installation aus Hasendraht von Martine Seibert (Foto: Foto: Frank Homann (c) Martine)
Martine Seibert: Once Upon a Time, Detail Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a Time Utopia Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a Time, Palmenhaus Unkel, Set Up in Pink Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a Time, Unkel by Night Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a Time, Palmenhaus Unkel Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a Time, part 8, Vineyard Leutesdorf, Detail Perspective Foto: Wolf Gatow (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a Time, Part 8, Yineyard Leutesdorf Foto: Wolf Gatow (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a time, Part 9, Urban Space, Löwenburg, Unkel Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a Time, Parat 2, Utopia in Unkel Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a Time, Part 12 Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Biennale Venedig, Setup Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen

Mit ökologisch unbedenklicher Baum-Markierungsfarbe in Pink will sie die wolkenartige Gebilde ansprühen und auf die Baumstümpfe schrauben. Sie möchte damit daran erinnern, dass trotz Corona der Klimawandel das drängendste Problem unsere Zeit ist. Warum in Rosa? „Weil Rosa das kleine Rot ist und nach „Schau mich an‘ schreit” - sagt Martine Seibert.

STAND
AUTOR/IN