STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,1 MB | MP3)

Skandalöse Auktionsrekorde, dubiose Sponsoren: das problematische Verhältnis von Kunst und Ökonomie ist in letzter Zeit verstärkt in die Diskussion geraten. Inzwischen reagieren immer mehr Künstler auf die Konflikte zwischen Kunst und Kapital, thematisieren, wie globale Kapitalströme ganze Gesellschaften zerreißen und die natürlichen Lebensgrundlagen zerstören. In seiner aktuellen Ausstellung zeigt das Kunstmuseum in Basel Werke von 15 zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern, die sich mit der „Ökonomie der Ungleichheit“ befassen. „Circular Flow“ zeigt eine Ökonomie, die in einem Teufelskreis gefangen scheint.

Ausstellung Tadeusz Kantor: „Où sont les neiges d’antan?“ im Museum Tinguely

Der große, 1990 verstorbene polnische Theatermacher Tadeusz Kantor hat mit radikalen Experimenten die Bühnenpraxis weit über seine Heimat hinaus verändert. Er löste die Grenze zwischen Bühne und Zuschauerraum auf, mischte sich als Regisseur während der Aufführung selbst unter die Darsteller und verstörte das Ensemble mit spontanen Interventionen. „Où sont les neiges d’antan?“ („Wo ist der Schnee von gestern?“), hieß eines seiner Bühnenstücke, und so heißt auch eine Ausstellung, die das Museum Tinguely in Basel um dieses Stück herum arrangiert hat.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN