STAND
AUTOR/IN

Das Institut Mathildenhöhe Darmstadt zeigt die Ausstellung „Staging Identity“: Die Schau stellt die Maskerade, die Kostümierung und das performative Spiel der Künstler*in mit der eigenen Identität an aussagekräftigen Beispielen in den Mittelpunkt. Das inszenierte Selbst steht bei allen Arbeiten im ironischen, spielerischen oder politischen Spannungsfeld.

Audio herunterladen (5,1 MB | MP3)

Die Ausstellung fokussiert sich auf den Umgang verschiedener Künstler*innen mit dem Thema Identität seit den 1970er Jahren bis heute. Der Themenkomplex Selbstporträts in der Kunstgeschichte ist daher ausgeklammert – wohingegen performativ wirkende Selfies durchaus ihren Platz haben. In der Ausstellung mit dabei sind Werke unter anderem von Candice Breitz, Andy Kassier, Pipilotti Rist oder Cindy Shermann.

Vexierspiel der Selbst- und Fremdwahrnehmung

Ausstellung Staging Identity – Zwischen Maskerade, Körperinszenierung und Rollenspiel

Staging Identity in Darmstadt, Mathildenhöhe (Foto: Pressestelle, Pipilotti Rist, Courtesy the artist, Hauser & Wirth and Luhring Augustine)
Pipilotti Rist: „I'm Not The Girl Who Misses Much“, 1986 Pressestelle Pipilotti Rist, Courtesy the artist, Hauser & Wirth and Luhring Augustine Bild in Detailansicht öffnen
Elsa & Johanna Winter Poesy aus Beyond the Shadows, 2018 Pressestelle Elsa & Johanna und Galerie La Forest Divonne Bild in Detailansicht öffnen
Martine Gutierrez: Demons, Queer Rage, Girlicious *Like Me, p80 from Indigenous Woman, 2018 Pressestelle Martine Gutierrez; Courtesy of the artist and RYAN LEE Gallery, New York Bild in Detailansicht öffnen
Rodney Graham: Old Punk on Pay Phone, 2012 Pressestelle Institut Mathildenhöhe Darmstadt Bild in Detailansicht öffnen
Samuel Fosso: Self-Portrait (Angela Davis) aus der Serie „African Spirits" Pressestelle Samuel Fosso, courtesy JM Patras / Paris Bild in Detailansicht öffnen
Candice Breitz: „Profile”, 2017 mit Buhlebezwe Siwani Pressestelle Candice Breitz, im Auftrag des Südafrikanischen Pavillons, La Biennale di Venezia 2017 Bild in Detailansicht öffnen
Anton Corbijn: A. Joplin, aus Strijen, Holland, 2002 Pressestelle Anton Corbijn Bild in Detailansicht öffnen

Die Ausstellung „Staging Identity. Zwischen Maskerade, Körperinszenierung und Rollenspiel“ im Museum Künstlerkolonie der Mathildenhöhe in Darmstadt läuft noch bis 28. Februar 2021.

Technik Digitale Identität aller Menschen – Fortschritt oder globale Überwachung?

250 Millionen Kinder haben keine Geburtsurkunde, viele Flüchtlinge keine Papiere. Wie wäre es, wenn wir alle per Irisscan beweisen könnten, wer wir sind – weltweit? Pläne dazu gibt es schon.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Essay Sag, wer Du bist: Ich-Auskunft

Gibt es eigentlich eine "wahre" Erzählung von uns selbst? Oder erzählen wir uns eine Identität, die mit Wahrheit wenig zu tun hat?  mehr...

SWR2 Essay SWR2

Leben Privates öffentlich machen - Leben mit Krebs auf Instagram

Online zeigen Menschen die schönsten Seiten ihres Lebens. Manche lassen andere aber auch an Krankheiten teilhaben und erzählen auf Instagram von ihrem Alltag mit Krebs. Warum? Von Mirjam Wörnle  mehr...

SWR2 Leben SWR2

STAND
AUTOR/IN