STAND
AUTOR/IN

Zum zehnjährigen Jubiläum des Schauwerk Sindelfingen vereint das Haus in „Love Stories“ die Lieblingswerke der Museumsmitarbeiter*innen in einer eigenen Ausstellung. Zu sehen sind Werke von unter anderem Sylvie Fleury, Gotthard Graubner, Anish Kapoor, Norbert Kricke und Nam June Paik.

Audio herunterladen (3,3 MB | MP3)

Die Kunstsammlung der Unternehmer Peter und Christiane Schaufler umfasst ca. 3.500 Werke vor allem aus den Bereichen Minimal Art, Konzept- und Konkreter Kunst sowie Fotografie. Seit zehn Jahren ist sie in einem eigenen Museum öffentlich zugänglich, dem Schauwerk in Sindelfingen mit 6.000 qm Ausstellungsfläche. Das Museums-Jubiläum wird dort jetzt mit zwei neuen Ausstellungen begangen, die auch Reaktionen des Publikums ins Zentrum stellen.

"Man kann die Dinge auch anders sehen"

Neben der Ausstellung "Love Stories" mit Lieblingswerken aus der Sammlung des Museums geht es in einer zweiten Ausstellung um das kritische Potential von zeitgenössischer Kunst. Programmatisch dafür steht ein monumentaler Neonschriftzug von Maurizio Nannucci, der mit den Worten beginnt: "There is another way of looking at things" - "Man kann die Dinge auch anders sehen."

Ausstellungsansicht  "There is another Way of looking at Things", 2020, Schauwerk Sindelfingen mit einem Werk von Jeppe Hein (vorne) und Lori Hersberger (hinten) (Foto: Frank Kleinbach, © Hein, © Hersberger )
Ausstellungsansicht "There is another Way of looking at Things", 2020, Schauwerk Sindelfingen mit einem Werk von Jeppe Hein (vorne) und Lori Hersberger (hinten) Frank Kleinbach, © Hein, © Hersberger Bild in Detailansicht öffnen
Maurizio Nannucci: "There is another Way of looking at Things", 2012, Neoninstallation, ca. 3,5 x 20 Meter, Ausstellung "There is another Way of looking at Things" im Schauwerk Sindelfingen Frank Kleinbach - Schauwerk Sindelfingen, Maurizio Nannucci Bild in Detailansicht öffnen
Lori Hersberger: Poppy New Day, 2001, Acryl, fluoreszierend auf Leinwand, 4-teilig, 380 x 480 cm (gesamt) im Schauwerk Sindelfingen Lori Hersberger Bild in Detailansicht öffnen
Erwin Wurm: Untitled, 2017, Bronze, patiniert, Wachs, 200 x 73 x 40 cm, Ausstellung "There is another Way of looking at Things" im Schauwerk Sindelfingen Frank Kleinbach - Schauwerk Sindelfingen, VG Bild-Kunst, Bonn 2020 Bild in Detailansicht öffnen
Ai Weiwei: Forever, 2013, Edelstahl, vergoldet, 285 x 318,5 x 176 cm, Ausstellung "There is another Way of looking at Things" im Schauwerk Sindelfingen Frank Kleinbach - Schauwerk Sindelfingen, Ai Weiwei Bild in Detailansicht öffnen
Ausstellungsansicht There is another Way of looking at Things, 2020, SCHAUWERK Sindelfingen mit einem Werk von Lee Bul (links) und Giulio Paolini (rechts) Frank Kleinbach - Schauwerk Sindelfingen, Lee und für das Werk von Paolini © VG Bild-Kunst, Bonn 2020 Bild in Detailansicht öffnen
Tony Cragg: Eroded Landscape, 1998, Glas, sandgestrahlt, 252 x 150 x 150 cm, in der Ausstellung "There is another Way of looking at Things" im Schauwerk Sindelfingen Frank Kleinbach - Schauwerk Sindelfingen, VG Bild-Kunst, Bonn 2020 Bild in Detailansicht öffnen
Lee Bul: Sternbau No. 34, 2012, Kristall-, Glas- und Acrylperlen auf Nickel-Chrom-Draht, Edelstahl, Aluminium- und Edelstahlketten, 141 x 180 x 140 cm, in der Ausstellung "There is another Way of looking at Things" im Schauwerk Sindelfingen Frank Kleinbach - Schauwerk Sindelfingen, Lee Bul Bild in Detailansicht öffnen
Giulio Paolini: Expositio, 1994–2016, Gips, Plexiglasplatten, Sperrholz, gefasst, 4-teilig, 297 x 140 x 125 cm (gesamt), Ausstellung "There is another Way of looking at Things" im Schauwerk Sindelfingen Frank Kleinbach - Schauwerk Sindelfingen, VG Bild-Kunst, Bonn 2020 Bild in Detailansicht öffnen
Mario Schifano: When I remember Giacomo Balla, New York City, 1964, Lack auf Papier auf Leinwand, 250 x 200 cm, Ausstellung "There is another Way of looking at Things" im Schauwerk Sindelfingen Frank Kleinbach - Schauwerk Sindelfingen, VG Bild-Kunst, Bonn 2020 Bild in Detailansicht öffnen
Erwin Wurm: Step, 2014, Bronze, poliert, 229 x 76 x 84 cm, Ausstellung "There is another Way of looking at Things" im Schauwerk Sindelfingen Frank Kleinbach - Schauwerk Sindelfingen, VG Bild-Kunst, Bonn 2020 Bild in Detailansicht öffnen

Die Ausstellungen „LOVE STORIES. 10 Jahre SCHAUWERK“ und „THERE IS ANOTHER WAY OF LOOKING AT THINGS“ sind noch bis April 2021 zu sehen

Fotografie "Wie lange noch?": Jörg Brüggemanns Fotoserie über die deutsche Autobahn

„Wie lange noch?“ hat Jörg Brüggemann seine Fotoreportage über Deutschlands Autobahnen genannt, die jetzt in Mannheim zu sehen ist. Denn wie lange kann das noch gut gehen mit der ungebremsten Mobilität und dem deutschen Autowahn?  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Ausstellung Ein Coup! Impressionismus-Sammlung von Hasso Plattner in Potsdam

Die Potsdamer Ausstellung lüftet gewissermaßen das Erfolgsgeheimnis des Museum Barberini. Weil die Sammlung Hasso Plattner großzügig weltweit ausleiht, konnte das Museum umgekehrt internationale Leihgaben für die bisherigen Wechselausstellungen gewinnen und so als junge Institution zum Publikumsmagneten aufsteigen.

Die Sammlung des SAP-Mitbegründers Hasso Plattner entstand in nur zwanzig Jahren. Allein die 34 Gemälde von Claude Monet sind einzigartig außerhalb Frankreichs. Jetzt ist die Privatsammlung des Museumsgründers mit über hundert Werken der französischen Impressionisten und Neo-Impressionisten als Dauerausstellung ins Museum Barberini gezogen.

Die Ausstellung sei ein Coup, meint Kunstkritikerin Simone Reber für SWR2.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Fotografie Corona-Fotoprojekt: Reiner Pfisterer und „Die Rückkehr der Musik”

Seit Jahren begleitet der Ludwigsburger Fotograf Reiner Pfisterer Musiker mit der Kamera. Wie sich ihr Leben seit Corona verändert hat zeigt er jetzt in seinem neuesten Projekt. Eine Hommage an alle, die weiter kreativ nach vorn schauen...  mehr...

Kunscht! Extra SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN