STAND
INTERVIEW

Im Oktober 1977 entführten palästinensische Terroristen das Lufthansa-Passagierflugzeug „Landshut“, um die Freilassung von inhaftierten RAF-Terrorist*innen zu erpressen. Das Ereignis hielt die Bundesrepublik tagelang in Atem. Seit 2017 liegt die „Landshut“ in einem Hangar in Friedrichshafen. Nun wird über einen geeigneten Standort für die historische Maschine debattiert. Das Militärhistorische Museum in Berlin-Gatow sei keiner, sagt der damalige Copilot Jürgen Vietor in SWR2.

Audio herunterladen (7,7 MB | MP3)

Die „Landshut“ habe in einem militärhistorischen Museum nichts zu suchen, findet Jürgen Vietor, der während der Entführung 1977 Copilot der „Landshut“ war. Vietor unterstützt eine Petition, die weiter für den Standort Friedrichshafen plädiert.

In Friedrichshafen gebe es ein Konzept mit einem wissenschaftlichen Beirat, das bereits seit drei Jahren stehe. Sollte die „Landshut“ dennoch nach Berlin überstellt werden, dann wäre es richtig, nicht nur die Geschichte der „Landshut“, sondern „in einem großen Rahmen die ganze Geschichte der RAF zu dokumentieren“, so Jürgen Vietor.

Friedrichshafen

Museum für Flugzeugwrack am Bodensee "nicht machbar" Ex-Geiseln fordern: Historische "Landshut" soll nach Berlin

Neun ehemalige Geiseln, die 1977 aus der von Terroristen entführten Lufthansa-Maschine "Landshut" befreit worden sind, wollen eine Verlegung des Flugzeugwracks von Friedrichshafen nach Berlin.  mehr...

Aus dem Archiv

17.10.1977 Funksprechverkehr mit der entführten "Landshut"

Ein arabisches Terrorkommando hat die Lufthansa-Maschine "Landshut" entführt, um RAF-Mitglieder freizupressen. Die Entführer verhandeln per Funk. Die GSG9 befreit die Geiseln.  mehr...

14.10.1977 Flugzeugentführung steht in Zusammenhang mit Schleyer-Entführung

Die Entführung der Lufthansa-Maschine "Landshut" gerät in eine dramatische Phase. Der Pressesprecher der Bundesregierung beendet die Nachrichtensperre.  mehr...

18.10.1977 Sondersendung: Befreiung der Geiseln in Mogadischu

18.10.1977 | Deutsche Spezialeinheiten haben die entführte "Landshut" gestürmt. Regierungsvertreter danken der GSG 9 für die Befreiung der Geiseln. Hanns-Martin Schleyer ist noch immer gefangen.  mehr...

Der Terror der RAF

Diskussion Die Schatten der RAF – Was bleibt vom Terror der Roten Armee Fraktion?

Es diskutieren:
Stefan Aust,Herausgeber der Tageszeitung "Die Welt"
Dr. Wolfgang Kraushaar, Politikwissenschaftler an der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur
Prof. Dr. Petra Terhoeven, Historikerin, Universität Göttingen
Moderation: Martin Durm  mehr...

SWR2 Forum SWR2

1972 bis 1989 Die RAF und der Deutsche Herbst

Der Herbst 1977 war eine düstere Zeit – geprägt vom Terror der RAF. Der Deutsche Herbst hatte eine lange Vor- und Nachgeschichte.  mehr...

STAND
INTERVIEW