STAND
AUTOR/IN

Für manchen sind die Löcher das Beste am Käse. Für Martin Bruno Schmid sind sie das Beste an seiner Kunst. Und so lässt er an entscheidender Stelle gerne mal etwas weg. Jetzt zu sehen an seinem jüngsten Projekt in einer Stuttgarter Kirche...

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
22:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen

Leerstellen sind Martin Bruno Schmids Spezialität. Seine Kunst besteht darin, an entscheidender Stelle etwas wegzunehmen, statt etwas dazu zu tun. Die fünf tragenden Säulen des neuen Geo- und Umweltzentrums der Universität Tübingen zum Beispiel, hat der Stuttgarter Künstler von oben bis unten aufgeschlitzt, und damit die Statik des gesamten Baukörpers an die Grenzen seiner Belastbarkeit gebracht. Seine Kunst lässt so den ganzen Bau labil erscheinen - labil, wie unsere Umwelt, die dort erforscht wird.

Der von Martin Bruno Schmid gestaltete Altar in der Stuttgarter St. Fidelis-Kirche. (Foto: SWR)
Der von Martin Bruno Schmid gestaltete Altar in der Stuttgarter St. Fidelis-Kirche.

Eben hat Martin Bruno Schmid an der Neugestaltung der Stuttgarter St. Fidelis-Kirche mitgearbeitet. Dass in dem Altar aus tonnenschwerem Stein ein großer Hohlraum klafft, überrascht da wenig. Doch wer sich in der Kirche umschaut, kann finden, was die Leere in der Mitte ausfüllt…

Buchhinweis

STAND
AUTOR/IN