Ausstellung

„Kunst und Literatur am Bodensee“ im Zeppelin Museum Friedrichshafen

STAND
AUTOR/IN

Sicherlich war es mal ganz idyllisch, beschaulich und wunderschön am Bodensee. „Zum Kotzen schön“, wie der Maler Otto Dix gesagt haben soll, angesichts der ungetrübten süddeutschen Naturidylle. Und „er stehe vor der Landschaft wie eine Kuh“. Andere haben genau das gesucht: Der Schriftsteller Hermann Hesse, der auf der Höri angefangen hat zu gärtnern, der nackt schwimmen ging und sich alles in allem recht wohl gefühlt hat in der schönen Natur.

Otto Dix: Bildnis des Dichters Wilhelm von Scholz, 1953, Öl auf Leinwand, 122 x 92 cm  - Ausstellung „Beziehungsstatus: Offen. Kunst und Literatur am Bodensee” im Zeppelin Museum Friedrichshafen (Foto: © VG Bild-Kunst, Bonn 2021)
Otto Dix: Bildnis des Dichters Wilhelm von Scholz, 1953, Öl auf Leinwand, 122 x 92 cm © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

 Aber so ist es: Der Eine langweilt sich, der Andere vergnügt sich, die Nächste findet im See die eigene Seele wieder.

Das Zeppelin Museum untersucht in seiner jüngsten Ausstellung „Beziehungsstatus: Offen. Kunst und Literatur am Bodensee“ wer wen kannte und wie man sich ausgetauscht hat. Außerdem versucht die Schau Verbindungen zu heute herzustellen, zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler einzubinden.

André Ficus: Porträt des Schriftstellers Martin Walser, 1968 - Ausstellung „Beziehungsstatus: Offen. Kunst und Literatur am Bodensee” im Zeppelin Museum Friedrichshafen (Foto: © Nachlass André Ficus, Frieder und Petra Gros, Friedrichshafen)
André Ficus: Porträt des Schriftstellers Martin Walser, 1968, Öl auf Leinwand, 70 x 61 cm © Nachlass André Ficus, Frieder und Petra Gros, Friedrichshafen

Die interdisziplinäre Ausstellung nimmt den Bodensee als kreativen Schaffensort in den Blick und untersucht die wechselseitigen Beziehungen zwischen Literatur und Kunst.


Karlsruhe

Fotografie Raffiniertes Spiel um Identität: „Elsa & Johanna” in der Städtischen Galerie Karlsruhe

Das Spiel mit der Verwandlung beherrschen die Fotografinnen Elsa Parra und Johanna Benaïnous perfekt. Für ihre Fotoserien stehen sie sich selbst Modell: ob als Jugendliche oder Hausfrauen. Zu erleben und zu sehen jetzt in einer Ausstellung in Karlsruhe.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Schwäbisch Hall

Ausstellung Die Kunstwelt als Spielplatz: „Sport, Spaß und Spiel“ in der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall

Auch Künstler*innen sind nur Menschen. Kein Wunder also, dass auch Freizeitaktivitäten wie Spazierengehen, Schwimmen oder Schachspielen als Sujet in der Kunst dienen. Genau das zeigt die Kunsthalle Würth in der Schau „Sport, Spaß und Spiel“ ab 13.12.2021  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN