STAND
AUTOR/IN

Weil das Nationaltheater Mannheim ab 2022 das Mannheimer Trafohaus als Ersatzspielstätte nutzen wollte, verloren dort zwei Dutzend Künstlerinnen und Künstler im Herbst 2020 ihre Atelierräume. Doch dann verzichtete das Nationaltheater doch auf das Trafohaus, und auch für Künstlerinnen und Künstler kam es zu einem Happy End: Ein Immobilienbesitzer hat der entmieteten Künstlergruppen ein neues Atelierhaus im Mannheimer Hafen zur Verfügung gestellt - das „Alte Güteramt“.

Audio herunterladen (4,1 MB | MP3)

Neues Atelierhaus im Mannheimer Hafen (Foto: SWR, Eberhard Reuß)
Zwei Dutzend Künstlerinnen und Künstler konnten im „Alte Güteramt“ im Mannheimer Hafen ihre Ateliers einrichten, darunter auch Inessa Siebert. Eberhard Reuß Bild in Detailansicht öffnen
Initiator Manfred Binzer, Eberhard Reuß Bild in Detailansicht öffnen
Jonas Wolfgang Lundius, Eberhard Reuß Bild in Detailansicht öffnen
und Carsten Stolz. Eberhard Reuß Bild in Detailansicht öffnen

Am Freitag, 23. Juli 2021 wird der Einzug in das „Alte Güteramt“mit einem „Atelierfest“ gefeiert.

Kunst Diese Ausstellungen warten nach dem Lockdown auf Besucher*innen

Anselm Kiefer in Mannheim, Französische Impressionisten in Stuttgart - im Südwesten dürfen Ausstellungen wieder öffnen, wenn die lokale Corona-Lage es erlaubt. Hier die Ausstellungs-Highlights, die unter diesen Voraussetzungen zu sehen sind.  mehr...

Kunst und Ausstellung Überdimensionale Wandgemälde – Das Streetart-Projekt Muralu in Ludwigshafen

Wandmalereien haben eine extrem lange Tradition. Inzwischen sind sie nicht mehr nur in Höhlen zu finden, sondern auch auf den Wänden unserer Häuser. Seit drei Jahren lädt das Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen international bekannte Street-Art-Künstler ein, Kunst in die Stadt zu bringen. Die Kunstwerke sind der Witterung und baulichen Veränderungen ausgesetzt - nichts ist hier für die Ewigkeit. Aber die Gemälde sind ein Lichtblick im städtischen Grau und bringen Kunst in den Alltag.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Mannheim

Kunst Bereit zu Restitution – Auch in den Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen gibt es Benin-Bronzen

In Mannheim gibt es etwa 30 Artefakte, die zu den Objekten gehören, die Ende des 19. Jahrhunderts aus Benin-City geraubt wurden. Das Haus verfolgt die Debatte über deren Restitution und hat Kontakt zu anderen Museen und dem Digital Benin Projekt aufgenommen. Und auch der Stadtrat signalisiert in seiner Rolle als Eigentümer der Gegenstände, dass er die Rückgabe unterstützt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN