Diskussion

Künstler, Schamane, Revolutionär – Wer war Joseph Beuys?

STAND
MODERATOR/IN

Audio herunterladen (42,2 MB | MP3)

Die Fettecke, der Friedenshase, die Honigpumpe: Mit ikonischen Werken ist Joseph Beuys in die Kunstgeschichte eingegangen. Zu seinem 100. Geburtstag ziehen neue Bücher und Ausstellungen Bilanz. Wie hat Beuys die Kunst verändert?

Susanne Kaufmann diskutiert mit Dr. Ina Conzen - Kuratorin der aktuellen Beuys-Ausstellung der Staatsgalerie Stuttgart, Prof. Dr. Hans Dieter Huber - Künstler und Kunstwissenschaftler, Berlin, Prof. Dr. Philip Ursprung - Professor für Kunst- und Architekturgeschichte, ETH Zürich

Beuys 2021 Kunst aus Eichen, Fett und Filz - 100 Jahre Joseph Beuys

Joseph Beuys, der Mann mit Hut und Anglerweste, gehört zu den bedeutensten Erneuerern der Kunst im 20. Jahrhundert. Dieses Jahr wäre der charismatische Künstler 100 Jahre alt geworden — der Anlass, seine einflussreichen Ideen in zahlreichen Ausstellungen, Aktionen, Veranstaltungen zu würdigen.  mehr...

Gespräch Revolutionär oder rechter Denker - wer war Joseph Beuys

Das Werk des Aktionskünstlers Joseph Beuys, der am 12. Mai seinen 100ten Geburtstag feiert und dem diverse Ausstellungen gewidmet sind, muss neu interpretiert werden. Das hat der Kunsthistoriker Hans-Dieter Huber in SWR2 gefordert. „Das Werk muss man als Visualisierung einer rechtskonservativen, antidemokratischen und antroposphisch verquasten Gesellschaftsutopie verstehen", so Huber. Aus der Beuys-Biografie des Schweizer Autors Hans-Peter Riegel gehe sowohl die Nähe des Joseph Beuys zu Altnazis wie Hermann Wurmbach, Karl Fastabend oder Werner Georg Haberbeck hervor als auch zahlreiche Mythen- und Legendbildungen rund um das Leben des Künstlers, wie etwa „das Märchen" um seinen Flugzeugabsturz im Jahr 1944. Das Wissen um die rechtskonservativen Verstrickungen habe eindeutig Auswirkungen auf die Interpretation, den Kontext und die historische Bedeutung des Werks von Joseph Beuys.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
MODERATOR/IN