Ukraine-Krieg

Kostbare Kulturschätze: Rettungsaktion des Kunsthistorikertags in der Ukraine

STAND
AUTOR/IN

Das Leid der ukrainischen Menschen in diesem Angriffskrieg ist unfassbar. Ganze Städte werden zerstört. Damit droht auch der Verlust vieler kostbarer, jahrhundertealter Kulturschätze. Von Historikern wird die Ukraine in ihrer ethnischen, kulturellen und religiösen Vielfalt auch als „Europa im Kleinen” bezeichnet. In der Westukraine, in Lemberg – ukrainisch Lwiw – deren Altstadt UNESCO-Kulturerbe ist, existiert das kulturelle Erbe zwar noch, doch die Angriffe rücken näher.  

 

Kunst-Schutzmassnahmen: Die Altstadt von Lwiw ist bisher unversehrt, aber man bereitet sich vor.  (Foto: SWR, SWR)
Kunst-Schutzmassnahmen: Die Altstadt von Lwiw ist bisher unversehrt, aber man bereitet sich vor. SWR

Kunstwerke vor der Zerstörung retten – dabei wollen Helfer*innen aus Mainz Museen und Kirchen in der Ukraine unterstützen. Balletttänzer*innen, unter anderem vom Mainzer Staatstheater, bringen dafür Spezialfeuerlöscher, Brandschutzdecken und andere Hilfsgüter ins Kriegsgebiet, vor allem nach Lwiw.  

Kunst-Schutzmassnahmen: Die Altstadt von Lwiw ist bisher unversehrt, aber man bereitet sich vor.  (Foto: SWR, SWR)
Überall in der Stadt werden Skulpturen verpackt, in der Hoffnung, dass sie nicht zerstört werden. SWR

Organisiert wird die Hilfsaktion von dem Mainzer Kunstgeschichte-Professor Matthias Müller und dem deutschen Kunsthistorikerverband. Beim deutschen Kunsthistorikertag am 23. März in Stuttgart haben sich die Experten mit ihren Kollegen in der Ukraine per Zoom-Meeting zusammen geschaltet, um über die aktuelle Lage und mögliche Hilfsaktionen zu beraten. 

Mainz

Ukraine-Krieg Bedrohte Kulturschätze in der Ukraine: Eine Ballettschule aus Mainz organisiert Hilfstransporte

Eine Mainzer Ballettschule organisiert Hilfstransporte in die Ukraine. Um das kulturelle Erbe vor dem Krieg zu schützen, werden auch Feuerlöscher und Polsterfolien geliefert. Das Netzwerk der Tänzer*innen arbeitet dabei an vorderster Front.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Gespräch Schutz für Kulturgut in der Ukraine: Mit Luftpolsterfolie für das Welterbe in Lwiw

Sieben Welterbestätten, mehr als 400 Museen und 3.000 Kulturstätten gibt es in der Ukraine – und der russische Angriff auf das Land gefährdet auch die Kulturschätze des Landes. Von Deutschland aus versucht die Initiative Kulturgutretter hier zu helfen: „Objekte werden vor Ort gesichert, sie werden an geschützte Orte gebracht, in Lwiw werden Monumente auf öffentlichen Plätzen mit Sandsäcken eingehaust“, sagt Katja Piesker von der Initiative Kulturgutretter.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Mainz

Erste Lieferung kommt aus Mainz Hilfsaktion für Museen und Kulturgüter in Ukraine

Deutsche Kulturinstitutionen wollen mit einer Hilfsaktion Museen in der Ukraine bei der Rettung ihrer Kunstwerke unterstützen. Der erste Transport kommt am Freitag aus Mainz.  mehr...

SWR Schwerpunkt-Tag #zusammenkommen – Wie gelingt es im Südwesten?

Seit vier Wochen ist Krieg in der Ukraine. Das Land ist massiver Zerstörung ausgesetzt, die Bewohner fliehen zu Hunderttausenden. Was bedeutet das für die Menschen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz?  mehr...

STAND
AUTOR/IN